Dies ist eine Seite von Primolo
Borbach-Spezial
Gruppenbild


Woraus besteht Wasser ?

Wasser besteht aus Wassermolekülen, die wiederum aus einem Sauerstoffatom (O), zwei Brückenbindungen und zwei Wasserstoffatomen (H) bestehen.

Die chemische Formel dafür ist: H²O.

Die Wassermoleküle haben die besondere Eigenschaft, dass sie sich lösen und binden können.
Dass ermöglicht die vielen tollen Eigenschaften.
 
Tjard

Wie kommt der Regen in die Wolken?

Feuchte Luft steigt auf. In der Höhe kühlt sie sich ab. Es bilden sich kleine
Wassertropfen. Daraus bilden sich Wolken. Sie wird immer größer bis es regnet.

Wir führen ein Langzeitexperiment durch, bei dem wir zwei Miniplaneten in zwei Einmachgläsern beobachten.

Als erstes haben wir Sand in einen Schraubdeckel gefüllt.
Dann haben wir Kohle, Erde und Wurzeln dazu getan und es gegossen.
Danach haben wir es luftdicht verschlossen.

Man kann an diesen Mini-Planeten den Wasserkreislauf im Kleinen beobachten: Kein Wasser geht verloren, es verdunstet, kondensiert am Glas und fällt wieder auf das Moos....

Nach ungefähr einem Monat wuchsen dort kleine Sprösslinge.

                                       Theo

Warum ist Wasser nicht nur fest?

Wasser besteht aus Wassermolekülen, die sich zwischen 0 und 100 Grad Celsius lösen und binden könnnen.
Bei 0 Grad verketten sich die Moleküle und können sich nicht mehr lösen.
Bei 100 Grad lassen sich die Wassermoleküle los und werden gasförmig.

Diese drei Zustände nennt man Aggregatzustände.

Wir haben auch ein Experiment dazu gemacht: Jemand hat einen Teelöffel mit Wasser über eine Kerze gehalten und da ist das Wasser verdampft.

Joshua Senkal

Wieso gibt es Salz und Süßwasser?

Das Wasser fließt durch Bäche, Flüsse, Seen und schließlich ins Meer.

Auf diesem Weg nimmt das Wasser Mineralien (Stoffe) mit, damit auch
Salz. Das Salz fließt mit dem Wasser ins Meer.

Da das Salz nicht verdunstet, bleibt es im Meer, also gibt es kein wirkliches
Süßwasser. In Wasser ist immer ein bischen Salz enthalten, wir schmecken es nur nicht!

Ein paar Kinder haben das Experiment : ,, Salzgewinnung am Wollfaden "
durchgeführt.

Wie entsteht ein Regenbogen?

Ein Regenbogen entsteht, wenn es regnet und gleichzeitig die Sonne scheint.

Ein Regenbogen hat diese Farben: violett, blau, grün, indigo, gelb, orange und rot.

Wasser reflektiert und bricht die Sonnenstrahlen, nur dann entsteht ein Regenbogen. Der Regenbogen ist eigentlich ein Kreis, wir sehen ihn aber als Halbkreis.

Wir haben auch ein Experiment gemacht, wir haben einen Spiegel quer in eine Schüssel gelegt und ein Blatt davor gehalten. So konnte man einen Regenbogen sehen.
geschrieben von
Jonas Hoffmann