Berliner Bezirke
Gruppenbild


Friedrichshain-Kreuzberg

Allgemeine Information

Friedrichshain-Kreuzberg ist zum 1. Januar 2001 durch die Fusion der bisherigen Bezirke Friedrichshain und Kreuzberg entstanden und hat heute rund 260.000 Einwohner auf einer Fläche von 20,16 km². Friedrichshain-Kreuzberg hat die höchste Bevölkerungsdichte der zwölf Berliner Bezirke. Der Bezirk teilt sich in die Ortsteile Kreuzberg und Friedrichshain auf. Die Bezirksbürgermeisterin heißt Monika Herrmann, ihr Stellvertreter Peter Beckers.

Sehenswürdigkeiten

East Side Gallery

Die East Side Gallery ist eines der letzten verbliebenen Stücke der Berliner Mauer und über und über mit Graffiti geschmückt.

Was es mit der Berliner Mauer auf sich hat, kannst du auf folgender Internetseite nachlesen:

tinyurl.com/n8ayksu

02_east_side.jpg

Anhalter Bahnhof

Der Anhalter Bahnhof ist ein ehemaliger Fernbahnhof in Berlin. Er wurde im Jahr 1841 direkt vor den Toren der Berliner Zollmauer eröffnet. Heute erinnert nur noch die Portalruine an die ehemalige Berühmtheit.

Im Volksmund wurde der Bahnhof kurz »Anhalter« oder »Das Tor zum Süden« genannt. Ersteres bezieht sich auf das Herzogtum Anhalt, heute Teil des Bundeslandes Sachsen-Anhalt.

Vor dem Ersten Weltkrieg war der Anhalter Bahnhof der wichtigste Fernbahnhof für die Eisenbahnverbindungen nach Österreich-Ungarn, Italien und Frankreich.

Auch hier lohnt sich ein Besuch:

• Deutsches Technik Museum | Trebbiner Str. 9, 10963

www.sdtb.de

Städtepartnerschaften: (Auszug)

Stettin (Polen)
San Rafael del Sur (Nicaragua)
Kadiköy (Türkei)