Dies ist eine Seite von Primolo
TintenklecksOnline
Gruppenbild


Der Kindergarten der magischen Kaninchen

Lena spazierte durch ihren Garten. Da fand sie hinter einem schönen Rosenbusch ein kleines Kaninchen. Es sah wie ein Schokokuchen mit weißen Smartis aus, weil es nämlich braun mit weißen Flecken war. Das Kaninchen konnte fliegen. Das Kaninchen flog vor Schreck in die Luft. Lena fing das Kaninchen auf und guckte es genau an, sie fand ein Namensschild. Darauf stand „Robin“ und sie sagte: „Oh, wo kommst du denn her?“ Das Kaninchen antwortete zögernd: „Ich wurde ausgesetzt. Ich wohnte eigentlich im Rebockwinkel 37.“ Weiter kam Robin nicht, denn Lena schrie: „Du kannst sprechen!?!“ Robin redete einfach weiter: „Mein Herrchen hieß Florian und hatte nur Fußball im Kopf. Er hatte alles versucht, damit ich mitspielte. Ich rannte aber immer nur vom Ball weg. Irgendwann reichte es ihm und er setzte mich einfach vor die Tür.“ Lena sagte: „So eine traurige Geschichte hab ich ja noch nie gehört. Robin hast du überhaupt Freunde?“ „Ja schon, aber alle sind gemeinsam bei reichen Besitzern, aber viele haben fürchterlich strenge Regeln.“ Da sagte Lena: „Ich habe da eine Idee. Ich werde einen Kindergarten gründen.
1Woche später
Willkommen im Kindergarten der Magischen Kaninchen!!!
von Katja, 3b

Die kleine Hexe will fliegen lernen

An einem schönen Sommertag wollte Hexe Klara fliegen lernen, doch sie hatte keinen Lehrer. Also hat sie einfach los gezaubert. Die ersten Male hat es nicht geklappt. Auf einmal erhobt sich ihr Teppich. Sie erschrak sehr! Trotzdem probierte sie es nochmal, diesmal gab es eine kleine Explosion. Das hat es ein großer Zauberer gemerkt, ist zu ihr gekommen und hat gefragt: „Was ist denn hier passiert?“ Nun erklärt Klara im alles. Er verstand sie. Zauberer Cochko sagte: „Ich hatte auch schon mal so ein Problem!“ Klara hat ihn dann gefragt, ob er ihr fliegen beibringen kann. Cochko sagte: „Ich überlege es mir!“ Hexe Klara fand es okay. Am nächsten Morgen wusste sie die Antwort, sie hieß ja. Sie fingen sofort an. Klara flog am Anfang nur ein paar Zentimeter. 4 Tage später flog sie schon sehr gut. Nur lenken konnte Klara noch nicht so gut. Dies hatte sie aber auch schnell gelernt. Später konnte sie dann auch Loopings fliegen. Als Klara dann in die Hexenschule kam, bekam sie auch ein Hexenbuch und eine Hexenkugel. Sie lebte glücklich bis an ihr Lebesende.
von Luise & Lina, 4a