Schülerzeitung der Regenbogenschule in Münster-Altheim
Gruppenbild


Fussballtraining

Die Geschichte, wie ich nach Darmstadt 98 gekommen bin Ich bin jeden Mittwoch in ein Fördertraining gegangen. Da kann sich jeder anmelden und mitmachen. Eines Tages hat meine Mama eine Email gekriegt, dass ich, wenn ich möchte, zu den Lilien ins Probetraining kommen kann. Das Probetraining ist ein Training, wo die Trainer sich ein Paar Vereine angucken und die Spieler, die sie einladen wollen, einladen. Da kommen die Spieler zu einem Training, wo auch andere Spieler eingeladen wurden. Bei dem Training wurden die besten Spieler ausgesucht und in die Mannschaft aufgenommen. So bin ich auch in die Mannschaft gekommen. Ich habe montags und mittwochs und donnerstags Training. Manche Mannschaften haben an anderen Tagen Training. Ich und meine Mannschaft haben 90 Minuten Training. Montags sogar 120 Minuten. Dann gibt es noch Regeln. 1. Wenn man zu spät kommt, muss man singen, oder 10 Euro bezahlen. 2. Wenn man was vergisst, z.B. eine Hose, muss man Kuchen für die Mannschaft mitbringen. Wir haben meistens jedes Wochenende 2 Spiele. Manchmal auch eins. Und auch mal ein Übernachtungsturnier. ENDE Von Noah

Wie ich zum Fußball gekommen bin

Ich bin zum Sport Fußball gekommen, als ich fünf war. Ich spiele jetzt seit 3 Jahren hier in Altheim. Mein erstes Mal habe ich gemerkt, dass es mir Spaß macht und dass ich talentiert bin. Nach drei Jahren Training hat mich Darmstadt gesehen und mich zum Probetraining eingeladen. Das hat mir natürlich gefallen. Ich hatte da auch ein Lilientrikot an. Der Trainer hat nach dem Training gesagt, dass ich nochmal kommen soll. Die Woche drauf war ich wieder in Darmstadt. Nach dem Training wurde ich aufgenommen. Ich war erleichtert. Von Woche zu Woche habe ich mich mehr daran gewöhnt, dass ich mit besseren spiele. Seitdem spiele ich bei Darmstadt. Von Felix Cemeras Klasse 3a