Unsere Cottenburgschule
Gruppenbild


Klasse 4a: Die Pinguin-Klasse

Klassenlehrerin: Frau Albrecht

Klasse 4b: Die Igel-Klasse

Klassenlehrerin: Frau Präkelt

Klasse 4c: Die Zebra-Klasse

Klassenlehrerin: Frau Willms

Klettern im Café Frosch

Die Klassen 4a und 4c gingen im November zum Café Frosch.
Sie nutzten dort die Boulderwand. Andreas Flechsig vom Café Frosch machte zudem mit den Kindern ein paar Teamübungen.

"Im Café Frosch sind wir an der Boulderwand geklettert. Es gab eine Gruppe. die geklettert ist und eine Gruppe, die draußen etwas zum Thema „Teamwork“
gemacht hat. Danach haben wir getauscht, so dass jeder geklettert ist und jeder draußen war. An der Boulderwand hat die Lehrerin uns Klammern auf verschiedene
Steine gelegt und unsere Aufgabe war es, diese Klammern beim Klettern zu berühren.
Die nächste Aufgabe war, dass zwei Kinder, die ungefähr gleich groß waren, sich beide an dem gleichen Seil befestigen und zusammen klettern mussten, ohne dass das Seil abgeht."
von Medina

„Draußen haben wir mit Andreas ein Seil an den Baum gebunden. Meine Mitschüler und ich haben an der anderen Seite des Seiles, die nicht an dem Baum gebunden war gezogen. Als nächstes durfte immer einer auf dem Seil balancieren.“
von Tuna

„Mir hat das Klettern an der Boulderwand gefallen, weil wir auch hoch und runter klettern mussten. Ich habe das Hindernis an der Wand fast geschafft. aber ich bin dann doch runter gefallen. Draußen bin ich auch über das Band gelaufen. Es war schwer, aber alle sind sicher rüber gekommen.“

Bild: 20191118_125359.jpg
Bild: 20191118_125359.jpg
Bild: 20191118_125359.jpg
Bild: 20191118_125359.jpg
Bild: 20191118_125359.jpg
Bild: 20191118_125359.jpg
Bild: 20191118_125359.jpg

Schwimmen und Sinken - Pirat Pit

 In vielen Sachunterichtsstunden forschten die Kinder der Zebraklasse zum Thema „Was schwimmt & was sinkt“, um Pirat Pit zu erklären, wie er mit seinem Goldschatz die einsame Insel verlassen kann.

Lieber Pit,
ich habe eine Lösung für dich, um von der Insel mit der Schatztruhe zu entkommen: Holz (am besten Birke oder helles Holz), Styropor, Wachs und Kork schwimmen.

Metall und Stein schwimmen nicht, sondern sinken.
Zur Klarmachung sage ich dir: Ich habe es mit meinen Mitschülern aus meiner Klasse 3c erforscht. Das Thema hat unsere Lehrerin Frau Willms sich ausgedacht.

Ich hoffe du hast die Materialien zum Schwimmen.

Liebe Grüße,
Finn

Lieber Pirat Pit,
ich weiß, wie du mit deinem Schatz nach Hause kommen kannst. Du musst ein Floß bauen. Dazu brauchst du Holz. Damit kannst du auf das Wasser gehen und deinen Schatz mitnehmen. Schöne Fahrt, Pirat Pit.

Liebe Grüße,
Tobias

Zum Abschluss der Reihe nutzten die Kinder ihr erlerntes Wissen und bauten mit sehr viel Kreativität ihre eigenen Flöße.

Bild: 20190710_110830.jpg
Bild: 20190710_110830.jpg
Bild: 20190710_110830.jpg
Bild: 20190710_110830.jpg
Bild: 20190710_110830.jpg

Geschichtsrallye am 25.6.2019 durch Castrop-Rauxel

Unser Motto: Können wir es schaffen? Ja, wir schaffen es!!!

Die Zebras sind startklar!
Nur noch eine kleine Stärkung und dann geht´s los:

Wir mussten viele Fragen zu Sehenswürdigkeiten der Stadt Castrop-Rauxel, zum Beispiel zum Bürgerhaus, zu der Zeche Erin oder zum jüdischen Friedhof, beantworten.

Als wir wieder am Bürgerhaus angekommen sind und unsere Fragebögen abgegeben haben, haben wir einen Eisgutschein geschenkt bekommen. Natürlich haben wir den Gutschein sofort eingelöst.

Dann ging es zurück zur Schule.

Bild: 20190625_085650.jpg
Bild: 20190625_085650.jpg
Bild: 20190625_085650.jpg

Chemieunterricht in der Grundschule

Letzte Woche kamen 4 Studenten aus der Uni Münster zu uns. Mit ihnen haben wir verschiedene Experimente in Chemie gemacht. Als erstes haben wir festgestellt, was in Brausepulver drin ist. Es besteht aus Zucker, Zitronensäure und Natron. Dann haben wir experimentiert und herausgefunden, was in der Brause prickelt. Es sind Zitronensäure und Natron. Wenn man sie in Wasser gibt, entsteht Kohlensäure. Das ist eine chemische Reaktion. In der letzten Stunde haben wir selber Brausepulver mit Orangen- und Zitronengeschmack hergestellt und es probiert. Anschließend wurden wir in 2 Gruppen eingeteilt. Die eine Gruppe hat draußen eine Brauserakete mit Brausetabletten gestartet. Die andere Gruppe hat eine Lavalampe aus Öl, Wasser und Brausetabletten gemacht. Es war sehr cool!

Lambi & Leon

Bild: foto_brause.jpg
Bild: foto_brause.jpg

Wenn das Klassenzimmer zur Werkstatt wird…

Im Sachunterricht machten die Zebras ihren Werkzeugführerschein. Zum Abschluss der Reihe bauten sie ihre eigenen Holz-LKW´s.

20190123_182028.jpg
Bild: 20190328_114342.jpg
Bild: 20190328_114342.jpg
Bild: 20190328_114342.jpg
Bild: 20190328_114342.jpg
Bild: 20190328_114342.jpg

Die Zebras an der Uni Münster

Geschichtenkarussell (= Ein Kind formuliert einen Satz, gibt das Blatt weiter und das nächste Kind schreibt den nächsten Satz. Bevor es den Zettel weiterreicht, knickt es den Satz des ersten Kindes um, sodass das nächste Kind nur noch einen Satz sehen kann. Das dritte Kind nimmt dann Bezug auf den Satz des vorherigen Kindes. Am Ende wird das Blatt aufgefaltet und es entsteht eine gemeinsame Geschichte.)

Der aufregende Ausflug
Am Donnerstag, den 24.1., sind wir in der Uni Münster angekommen. Zuerst haben wir kleine Namenschilder bekommen. Danach packten wir unser Frühstück in Kisten. Wir wurden in die Gruppen gelb und blau aufgeteilt. Dort haben wir viele Aufgaben bekommen. Das Thema war hauptsächlich „Kippen und Gewicht“. Das haben wir mit Bauklötzen dargestellt. Es war sehr knobelig, weil die Aufgaben schwer waren. Zum Beispiel haben wir eine Brücke über einen Fluss gebaut. Wir hatten 4 Bauklötze (Quader) und 4 kleine Gewichte als Hilfe. Das Wasser unter der Brücke war sehr strömend und wir durften nichts ins Wasser stellen. Am Ende haben wir etwas aufgeräumt. Nach dem Aufräumen sind wir mit dem Bus zur Schule gefahren. Es war ein sehr schöner Tag.
(geschrieben von: Finn, Medina, Leonidas)

Ein spannender Tag in Münster
Letzte Woche Donnerstag, den 24.1.2019, fuhren wir zur Universität. Wir wurden am Anfang begrüßt. Dann wurden wir in Gruppen aufgeteilt.
Wir mussten ein Arbeitsblatt zum Thema Gleichgewicht machen. Dabei haben wir gelernt, dass ein Quader nicht von der Tischkante kippt, wenn beide Seiten gleich schwer sind. Dann hatten wir eine Frühstückspause. Nach der Frühstückspause gingen wir in den Sitzkreis. Dann haben wir nochmal über das Gewicht gesprochen. Wir haben viele neue und spannende Sachen gelernt. Zum Glück sind wir glücklich nach Hause gefahren. Es war ein toller Tag.
(geschrieben von: Lasse, Yasin, Lambi)

Bild: 20170922_110239.jpg
Bild: 20170922_110239.jpg
Bild: 20170922_110239.jpg
Bild: 20170922_110239.jpg
Bild: 20170922_110239.jpg
Bild: 20170922_110239.jpg
Bild: 20170922_110239.jpg

Hallo Zeitungsleser!

In regelmäßigen Abständen bringen wir unsere eigene Zeitung mit dem Namen "Zebrakids" heraus. Heute stellen wir euch zwei Ausgaben vor.
Am letzten Montag gab es eine Weihnachts-Ausgabe.

Viel Spaß beim Lesen!

Euer Zebrakids-Team

Bild: zk_vorstellung_2.png
Bild: zk_vorstellung_2.png

Das spannende Schulmuseum

Unser Sachunterrichtsthema ist im Moment „Schule vor 100 Jahren“. Deshalb haben wir am Mittwoch einen Ausflug in das Dortmunder Schulmuseum gemacht. Am frühen Morgen sind wir mit dem Bus zum Museum gefahren. Als wir endlich angekommen sind, haben wir erstmal gefrühstückt. Nach dem Frühstück sind wir in einen alten Schulsaal gegangen. Im Schulsaal haben wir ein spannendes Spiel gespielt. Als erstes haben wir die Lehrerin mit „Fräulein Lehrerin“ im Chor begrüßt. Die Lehrerin hat vom Katheder (Lehrerpult) aus das „i“ diktiert. Beim „i“ hieß es immer „rauf-runter-rauf-Pünktchen drauf“. Zum Schluss haben wir mit Feder und Tinte unseren Namen in der Schrift von früher geschrieben. Das war ein aufregender Ausflug.

Erdem und Finn

Bild: 20181114_100526_kopie.jpg
Bild: 20181114_100526_kopie.jpg
Bild: 20181114_100526_kopie.jpg

Die Zebras besuchen die Walderlebnisschule in Bochum

Die Zebras schreiben in ihren Erlebnisberichten, wie aufregend und amüsant ihr Besuch im Wald war:

Bild: leonidas_kopie.jpg
Bild: leonidas_kopie.jpg
Bild: leonidas_kopie.jpg
Bild: leonidas_kopie.jpg

Die Zebras backen Plätzchen

Jedes Jahr treffen sich die Zebras in der großen Küche der Schule um Kekse zu backen. Manche Eltern helfen uns dabei. Wir hören Weihnachtslieder und stechen aus dem Teig schöne Formen aus, zum Beispiel Sterne, Tannenbäume und Glocken. Dann kommen die Plätzchen in den heißen Ofen. Zum Schluss kommt das Beste. Wir bestreichen die Kekse mit viel Schokolade und mit Streuseln. Die Kekse sind richtig lecker geworden.

Lambi

Bild: img-20171213-wa0005.jpg
Bild: img-20171213-wa0005.jpg
Bild: img-20171213-wa0005.jpg

Der Ausflug in die Kinderwelt Recklinghausen

Die 2c war mit der 4b in der Kinderwelt. Sie haben viel gespielt und hatten viel Spaß. Die Kinder sind durch die ganze Kinderwelt geflitzt und sie sind auf Trampolins gesprungen. Danach sind alle mit dem Bus zurück gefahren. Um 13 Uhr sind die Kinder nach Hause gegangen. Es war ein toller Tag.

Lasse

Die Zebras zu Besuch auf dem Bauernhof

Unsere Klasse war am Dienstag auf dem Bauernhof. Wir haben Hühner gesehen und Kaninchen gestreichelt. Ein Hahn hat die Salami von Lasses Brot gefressen. Wir haben Pferde gefüttert und ein Pony gestreichelt. Am Ende haben wir noch gespielt und einen Fluss gebaut.

Bild: bauernhof.jpg
Bild: bauernhof.jpg
Bild: bauernhof.jpg
Bild: bauernhof.jpg
Bild: bauernhof.jpg
Bild: bauernhof.jpg

Rollerkids

Wir sind mit einem Roller gefahren. Das hat viel Spaß gemacht. Wir waren sehr schnell. Die Sonne hat immer geschienen. Wir sind auf einer Rampe gefahren.
Wir hatten einen Helm auf.

von Finn und Leonidas

Mit hat es gut gefallen, weil ich gut gefahren bin.

von Ben

Bild: img-20170530-wa0004.jpg
Bild: img-20170530-wa0004.jpg
Bild: img-20170530-wa0004.jpg

Der Ausflug in die Bücherei

 Die Bibliothekarin hat uns die Bücherei gezeigt. Wir haben Rätsel gemacht und die Bibliothekarin hat uns Sachen gefragt. Wir sind eine halbe Stunde zur Bücherei gelaufen. Wir haben in der Bücherei gefrühstückt. Und wir haben einen Büchereiausweis bekommen. Dann haben wir uns ein Buch ausgeliehen. Man darf ein Buch vier Wochen behalten. Eine CD darf man zwei Wochen ausleihen. Man darf eine DvD eine Woche behalten. Wenn man ein Buch oder die anderen Sachen nicht schnell genug abgibt, dann muss man zwei Euro bezahlen.

Geschrieben von Medina und Yasin

Bildquelle: https://zebrafanclub.de/die-lesenacht/