Goetheschule Königsee
Gruppenbild


Notbetreuung

Liebe Eltern,
folgendem Link entnehmen Sie bitte die offiziellen Informationen des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport, die die Notbetreuung in Schulen betreffen

https://bildung.thueringen.de/fileadmin/2020/2020-03-15KriterienNotbetre... (PDF-Datei)

Sollten Sie die Voraussetzungen für die Notfallbetreuung erfüllen und diese in Anspruch nehmen müssen, bitten wir Sie, Ihr Kind einen Tag zuvor im Sekretariat telefonisch verbindlich anzumelden.

Brief vom Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

Liebe Eltern,
am 26. März 2020 hat das Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie die Thüringer Verordnung über erforderliche Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 verkündet. Deshalb hat das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport die Regelungen über die Notbetreuung in Schulen, Kindertageseinrichtungen und in der Kindertagespflege angepasst.
Durch zahlreiche Rückmeldungen und Anfragen wissen wir, dass Sie Fragen zur Notbetreuung Ihrer Kinder in der aktuellen Situation besonders beschäftigen, weil die Schließung der Einrichtungen Sie, liebe Eltern, vor ganz neue, ungewohnte Herausforderungen stellt. Das ist uns sehr genau bewusst! Seien Sie gewiss, dass wir es uns nicht leicht gemacht haben, den Personenkreis festzulegen, dessen Kinder in die Notfallbetreuung aufgenommen werden können. Wir haben hierzu zahlreiche Gespräche geführt und die verschiedenen Belange abgewogen.
Bei unserer Entscheidung haben wir uns davon leiten lassen, dass die Kontaktreduzierung zur Ansteckungsvermeidung das oberste Gebot ist. Es ist aktuell vollkommen alternativlos, Infektionsketten soweit wie möglich zu durchbrechen. Gleichzeitig dürfen wir gerade die Eltern nicht bei der Ausübung ihrer beruflichen Tätigkeit behindern, die momentan für die Allgemeinheit ganz besonders viel leisten müssen, ja vor Ort unentbehrlich sind. Um beide Ziele zu erreichen, können wir in Ihrem eigenen Interesse nur für wenige Kinder eine Tagesbetreuung in kleinen Gruppen anbieten. Ein landesweit einheitliches Verfahren bei der Notbetreuung ist zwingend erforderlich, um wirksamen Infektionsschutz und das Funktionieren der absolut notwendigen Einrichtungen zur Bekämpfung der Pandemie gleichermaßen zu gewährleisten. Wir bitten daher um Ihr Verständnis, dass wir den Personenkreis für die Notbetreuung nicht weiter ausweiten.
Uns ist vollkommen klar, dass diese Situation für unsere Gesellschaft und ganz besonders auch für Sie als Eltern ungeahnte Probleme aufwirft. Wir sind davon überzeugt, dass wir es gemeinsam schaffen werden, die Ausbreitung des Virus SARS-CoV-2 in den Griff zu bekommen. Dazu müssen wir alle in unserem Gemeinwesen zusammenstehen und übergangsweise auch persönliche Einschränkungen akzeptieren.
Wir bedanken uns bei den engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Landesverwaltung, die an Hotlines und anderswo in den letzten Tagen und Wochen unzählige Fragen beantwortet und Hinweise entgegengenommen haben. Sie haben Großartiges geleistet! Alle notwendigen Informationen zur Notbetreuung und anderen Aspekten finden Sie, liebe Eltern, auch jederzeit abrufbar auf der Homepage des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport. Sie sind dort übersichtlich dargestellt und ergänzend bei Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQs) verständlich erläutert. Bitte nutzen Sie diese Informationsmöglichkeit, die täglich aktualisiert wird!
Bleiben Sie gesund!
Mit freundlichen Grüßen
Helmut Holter Heike Werner

Aktuelle Infos der Grundschule Königsee

Liebe Eltern,

es ist soweit, wir starten endlich mit dem Präsenzunterricht.

Wie Sie den Medien sicher entnommen haben, gibt es die Festlegung, dass zuerst die Schüler der vierten Klassen zur Schule gehen sollen.

Im Kollegium haben wir nach Möglichkeiten gesucht, unter den derzeitigen Bedingungen möglichst vielen Schülern so schnell wie möglich Präsenzunterricht anzubieten und für Sie als Eltern durch eine gewisse Regelmäßigkeit den Alltag planbarer zu machen.

Ich möchte Sie darauf aufmerksam machen, dass die Umsetzung unserer Ideen nur möglich ist, wenn alle Kollegen (Lehrer und Erzieher) gesund bleiben und Sie die Notbetreuung weiterhin nur als Notlösung bei berechtigtem Anspruch nutzen. Außerdem sind der Wille ihres Kindes, die geltenden Hygienemaßnahmen einzuhalten, und ihre weitere Bereitschaft, mit der Schule zu kooperieren, unbedingt notwendig.

Es gibt einen Plan für den Wechsel von Präsenz- und Distanzunterricht, der genau festlegt, an welchem Tag ihr Kind in der Schule unterrichtet wird.

Kinder mit Krankheitssymptomen bleiben auf jeden Fall zu Hause.

Bei allergischem Husten/Schnupfen ist die Teilnahme am Unterricht mit Nachweis des Arztes und Mund- Nasen-Bedeckung auch während des Unterrichtes möglich.

An den Tagen des Präsenzunterrichtes kommt ihr Kind mit dem Schulbus oder zu Fuß zur Schule.

Nur Schülern und an der Schule tätigen Mitarbeitern ist das Betreten des Schulgeländes erlaubt.

Das Gebäude wird über den Parkplatzà Schulhof à nach dem Händewaschen betreten.

Das Tragen einer Mund- Nasen-Bedeckung (MNB) ist Pflicht (außer im Klassenraum).

Dazu ist zu beachten:

- täglich eine neue oder frisch gewaschene Maske tragen (bei Nichteinhaltung müssen Sie ihr Kind wieder abholen)

- Schlauchschals, die rutschen, können wir nicht als MNB akzeptieren.

- Bitte üben Sie unbedingt den sachgerechten Gebrauch der MNB mit ihrem Kind!

Der Unterricht beginnt 7.50 Uhr. Um das gründliche Händewaschen vor Unterrichtsbeginn zu sichern, ist pünktliches Erscheinen unbedingt erforderlich. Die Schule ist ab 7.30 Uhr geöffnet.

Der Unterricht findet in Kleingruppen statt und endet 11.35 Uhr, sodass alle Schüler mit dem ersten Schulbus nach Hause fahren bzw. nach Hause gehen. Hortbetreuung findet derzeit nicht statt.

Gastschüler unserer Schule, bei denen kein Schulbus nach der vierten Stunde fährt, müssen bis 12.00 Uhr abgeholt werden.

Während der Präsenztage gibt es keine Mittagsversorgung.

Die Notbetreuung, für Kinder die nicht am Präsenzunterricht teilnehmen, findet ab 11.05.2020 im Hortgebäude statt.

Eine Betreuung vom Schulbus/Hort zum Hort/Schulbus gibt es nicht! Mittagsversorgung durch BWG möglich.

Für die Planung der Notbetreuung ist es zwingend erforderlich, dass Sie immer bis spätestens donnerstags 10.00 Uhr per E-Mail anzeigen, wann und wie lange Sie die Betreuung in der nächsten Woche nicht selbst abdecken können.

Wir freuen uns sehr, endlich wieder direkt mit Ihren Kindern arbeiten zu können.
Bleiben Sie gesund!

Für Fragen, die nicht bereits in den Emails beantwortet wurden, stehe ich Montag - Freitag 8:00-11:00Uhr zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
K.Schönheid
Schulleiterin