Dies ist eine Seite von Primolo
GS Reichenbach OL
Gruppenbild


16.05.2020

Elternbrief des Staatsministers zur Wiederaufnahmen des Unterrichts am 18.05.2020 

13.05.2020

Liebe Eltern,

 

Sie sind in den letzten Wochen sehr belastet worden, durch die Corona-Auflagen im beruflichen sowie privaten Umfeld.

 

Sie werden täglich durch die Medien und auch durch die Schule mit neuen Informationen und Änderungen überhäuft.

 

Wir als Schule versuchen nach Möglichkeiten Ihnen nur die notwendigsten Informationen und diese in gebündelter Form weiterzugeben. Leider lässt sich das nicht immer so einhalten.

 

Ich bitte Sie täglich unsere Webseite aufzusuchen und die dort eingestellten Informationen gründlich zu lesen.

 

Kurz zusammen gefasst:

 

·         Schule wird am 18.05.2020 unter Einhaltung weitreichender und strenger hygienischer Maßnahmen wieder für alle Schülerinnen und Schüler geöffnet.
Schülerinnen und Schüler sind von der Schulbesuchspflicht freigestellt, wenn die Eltern gegenüber der Schulleitung schriftlich erklären, dass eine Beschulung im Präsenzunterricht nicht stattfinden soll. Schülerinnen und Schüler, die am Präsenzunterricht nicht teilnehmen, haben im Rahmen der häuslichen Lernzeit der Schulpflicht nachzukommen.

·         Unter anderem sind Sie (Eltern) verpflichtet täglich die Gesundheit Ihrer Kinder in schriftlicher Form zu bestätigen. Das Formular erhalten die Kinder am 18.05. von den Klassenleitungen.
Oder Sie können sich diese Formulare vorab  unter dem Link downloaden:
Für Mai: Gesundheitsbestaetigung_Mai
Für Juni: Gesundheitsbestaetigung_Juni 
Für Juli: Gesundheitsbestaetigung_Juli

·         Kinder mit Krankheitssymptomen von COVID-19 (v.a. trockener Husten, Fieber, Kurzatmigkeit) dürfen wir nicht ins Schulgebäude lassen und Kinder ohne Gesundheitsbestätigung müssen von Eltern wieder abgeholt werden.

·         Es wird ebenso am 18.05.2020 ein Sonderstundenplan ausgeteilt. (siehe weiter unten)

·         Sobald die Kinder gegen 7.40 Uhr wie gewöhnt in der Schule ankommen, gehen sie direkt über den Eingang im Altbau in ihre Klassenräume.

·         Im Klassenraum werden zu aller erst die Hände gewaschen und desinfiziert.

·         Während der Schulzeit bleiben die Schülerinnen und Schüler in den Klassenverbänden und der Kontakt zu anderen Kindern ist untersagt. Die Gruppen dürfen sich weder im Gebäude noch im Außengelände vermischen.

·         Somit werden die Pausen und die Essensausgabe zeitversetzt organisiert.

·         Der Kontakt zu Eltern und anderen Schulfremden ist auf das nötigste zu reduzieren. Alle Gesprächstermine müssen vorab telefonisch vereinbart werden.

 

Alles das können Sie in ausführlicherer Form in dem LINK eltern-lehrkraefte-erzieher-schueler abrufen.

 

Wir freuen uns sehr endlich alle Kinder sehen zu dürfen, bitten Sie aber die Kinder auf die NEUE Situation vorzubereiten und über die Hygienemaßnahmen zu belehren.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Schulleitung

Sonder-Stundenplan

Ergänzung zum Sonderstundenplan
Der Montag sieht es wie folgt aus:

Klassenstufen 1

Ankommen in der Schule – 07.40 Uhr
1. Große Pause – 08.25 Uhr
2. Große Pause – 09.40 Uhr
Essen – 11.25 Uhr (Kinder mit Essensvertrag)
Betreuung der restlichen Kinder durch Klassenleitungen in den Klassen bis 11.40 Uhr
Unterrichtsschluss – Kinder gehen selbständig in die Horte, werden durch die Bus-Frau zu den Bushaltestellen begleitet, oder gehen selbständig nach Hause.

Klassenstufen 2

Ankommen in der Schule – 07.40 Uhr
1. Große Pause – 08.40 Uhr
2. Große Pause – 09.55 Uhr
Unterrichtsschluss um 11.40 Uhr für Kinder, ohne Essensvertrag.
Kinder gehen selbständig in die Horte, werden durch die Bus-Frau zu den Bushaltestellen begleitet, oder gehen selbständig nach Hause.
Essen – 11.40 Uhr (Kinder mit Essensvertrag)
Anschließend Betreuung der Bus-Kinder durch Klassenleitungen in den Klassen bis 12.25 Uhr. Danach werden die Kinder durch die Bus-Frau zu den Bushaltestellen begleitet.

Klassenstufen 3

Ankommen in der Schule – 07.40 Uhr
1. Große Pause – 08.55 Uhr
2. Große Pause – 10.10 Uhr
Unterrichtsschluss um 11.55 Uhr für Kinder, ohne Essensvertrag.
Kinder gehen selbständig in die Horte, oder gehen selbständig nach Hause.
Essen – 11.55 Uhr (Kinder mit Essensvertrag)
Anschließend Betreuung der Bus-Kinder durch Klassenleitungen in den Klassen bis 12.25 Uhr. Danach werden die Kinder durch die Bus-Frau zu den Bushaltestellen begleitet.

Klassenstufen 4

Ankommen in der Schule – 07.40 Uhr
1. Große Pause – 09.10 Uhr
2. Große Pause – 10.25 Uhr
Essen – 12.10 Uhr (Kinder mit Essensvertrag)
Betreuung der restlichen Kinder durch Klassenleitungen in den Klassen bis 12.25 Uhr
Unterrichtsschluss – Kinder gehen selbständig in die Horte, werden durch die Bus-Frau zu den Bushaltestellen begleitet, oder gehen selbständig nach Hause.

hygieneregeln_grundschule_reichenbach1.jpg
hygieneregeln_grundschule_reichenbach.jpg
dank_an_eltern.jpg

11.05.2020

„Am Grundsatz der strikten Trennung von Betreuungsgruppen und Klassen müssen alle festhalten. Ein Zusammentreffen von Kindern unterschiedlicher Gruppen und Klassen muss sowohl in den Gebäuden als auch auf den Freiflächen strikt vermieden werden.“

Kultusminister Christian Piwarz
 
 

Für alle aktuellen Informationen für Eltern, Schüler und Lehrkräfte bitte dem LINK folgen:
www.coronavirus.sachsen.de/eltern-lehrkraefte-schueler-4144.html

09.05.2020

Elternbrief des Staatsministers zur Wiederaufnahme des Unterrichts

Ergänzend zu Elternbrief des Staatsministers -
Mitwirkung und Verantwortung der Eltern,

 

·         Kinder mit Krankheitszeichen von COVID-19 dürfen nicht in die Schule kommen. Gleiches gilt, wenn ein Mitglied des Haushalts Krankheitssymptome von COVID-19 aufweist.

·         Es ist dringend erforderlich, im privaten Umfeld weiterhin die Sozialkontakte soweit wie möglich zu reduzieren, um die Entstehung neuer Infektionsketten zu vermeiden.

·         Das Betreten der Schule ist für Eltern in der Regel nicht erlaubt. In dringenden Ausnahmen ist zwingend von Eltern eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

 

Allen Beteiligten muss klar sein: Werden die strikten Begleitregelungen zur Öffnung der Schule nicht konsequent eingehalten, müssten bei einem kritischen Anstieg der Infektionszahlen, die Einrichtungen umgehend wieder geschlossen werden.

 

Eltern versichern täglich vor Beginn des Unterrichts in schriftlicher Form, dass keine allgemeinen Krankheitssymptome der Kinder, insbesondere Husten und erhöhte Körpertemperatur, vorliegen.

 

Das Formular erhalten die Schülerinnen und Schüler am 18.05.2020 von ihren Klassenleitungen und dieses muss dann täglich aktuell von den Kindern mitgeführt werden.

OSTERGRUß

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

ich möchte Euch liebe Kinder und Ihnen liebe Eltern, in dieser ungewöhnlichen Zeit ein wenig Normalität zurückbringen und uns allen FROHE OSTERN wünschen.

 

Mit ABSTAND bleiben diese Festtage in unserer Erinnerung. Wenn wir uns später erinnern, dann aber an den Zusammenhalt unter den Menschen, an die Unterstützung der Nachbarn, der Lehrerinnen und Lehrer, an die sonnigen, frühlingshaften schönen Tage und an die Zuversicht in unseren Herzen, dass alles wieder GUT wird.

 

In diesem Sinne also: FROHE OSTERN!

Bleibt liebe Kinder fröhlich, gesund und glücklich und Sie lieben Eltern gucken sich das bei Ihren Kindern ab ;-)

 

Schulleiter

M. Lipinski