Dies ist eine Seite von Primolo
GS Reichenbach Oberlausitz
Gruppenbild


Umfrage zum neuen Taktfahrplan

Änderung der Unterrichtszeiten zum 01.01.2023

Der Fahrplanwechsel des öffentlichen Nahverkehrs zum 01.01.2023 macht eine Anpassung unserer Unterrichtszeiten notwendig. Etwa ein Drittel unserer Grundschulkinder nutzen den Schulbus. Daraus ergibt sich mit dem Beschluss der Gesamtlehrerkonferenz und der Schulkonferenz unserer Schule ab Dienstag, dem 03.01.2023, folgende Regelung: 

Nikolausüberraschung

Am 06. Dezember, in der 1. großen Pause gab es eine Nikolausüberraschung für unsere Schülerinnen und Schüler.

Der Förderverein unserer Schule und die Bäckerei Jesche haben den Schülerinnen und Schülern Kinderpunsch und leckere Lebkuchen gesponsert.

Dafür möchten wir uns im Namen aller Kinder recht herzlich bedanken!

Unterstützungsangebot durch Einsatz von sonstigem Personal

Sehr geehrte Personensorgeberechtigte,

 

mit diesem Schreiben bitten wir Sie um Verständnis und Unterstützung, um bei kurzfristigem und temporärem Personalausfall zumindest einen Notbetrieb an unserer Schule zu gewährleisten. Unser Ziel ist es, mit den vorhandenen Instrumenten möglichst auszuschließen, für einzelne Klassen oder gar die ganze Schule auf häusliche Lernzeit mit Notbetreuung zurückgreifen zu müssen.

 

Bevor eine Klasse in die häusliche Lernzeit geschickt wird, werden in enger Kommunikation mit dem Landesamt für Schule und Bildung - Standort Bautzen  nachfolgenden Maßnahmen abweichend vom regulären Stundenplan geprüft und durchgeführt:

*  die Aufteilung von Klassen,
*  Klassenzusammenlegungen, auch jahrgangsübergreifend
*  die Durchführung von Klassenleiterunterricht,
*  die Übernahme von Unterrichtsstunden durch die Schulleitung,
* vertrauensvolle Absprachen mit der Schulsozialarbeit und mit dem Hort im Sinne der gegenseitigen Unterstützung,
*  Nutzung von digitalen Angeboten.


Um in Fällen von erheblichem Lehrkräftemangel weitere Unterstützungsmöglichkeiten zu eröffnen, wird vom Landesamt für Schule und Bildung aktuell ein Unterstützungsangebot durch den Einsatz von sonstigem Personal eingerichtet.

 

Ziel dieses Unterstützungsangebotes ist es, häusliche Lernzeiten weitestgehend zu vermeiden, indem die Schülerinnen und Schüler auch bei Ausfall von Unterricht zumindest in der Schule betreut und beaufsichtigt werden können.

 

Um einen kurzfristigen Einsatz von sonstigem zusätzlichen Personal zu ermöglichen, können geeignete Personen vertraglich gebunden werden. Zielführend ist es dabei, bereits im Vorfeld einen Pool an Interessenten an der Schule anzulegen, auf welchen kurzfristig zurückgegriffen werden kann. In Betracht für Betreuungspersonen kommen insbesondere Beschäftigte aus dem Bereich der Horte und sonstiger sozialdienstlicher Träger oder Verbände, aber auch aus dem Bereich der Elternschaft sowie Studierende.

 

Hinsichtlich der Einstellungsvoraussetzungen der genannten Personengruppen sollten für den konkreten Einsatz erzieherisch-pädagogische Vorerfahrungen vorhanden sein. Diese Erfahrungen können in der beruflichen Tätigkeit, aber ebenso auch im ehrenamtlichen oder persönlichen Engagement erworben worden sein.

 
Ein erweitertes Führungszeugnis sowie der nachgewiesene Masernschutz sind Voraussetzung für eine solche Tätigkeit als Aufsichtsperson.

 

Wenn Sie selbst oder Ihnen bekannte Personen Interesse haben, unsere Schule zu unterstützen, dann freuen wir uns sehr über Ihre Bereitschaft und Information.

 

Senden Sie bitte Ihre Nachricht direkt an die Schulleitung (grundschule.reichenbach@t-online.de). Wir melden uns umgehend zurück.

 

Vielen Dank.

 

Schulleitung

Martin Lipinski

Ein Zeichen gegen den Krieg

Ein Zeichen gegen den Krieg in der Ukraine haben am Mittwoch, 16. März die Kinder, Lehrkräfte und Mitarbeiter der Reichenbacher Grundschule gesetzt.
Sie hatten Friedenstauben für die Schulfenster gebastelt und sangen gemeinsam auf dem Hof im großen Kreis das Lied „Kleine Weiße Friedenstaube“.

Foto/Text Constanze Junghanß

Hier der Link zum Text "Kleine Weiße Friedenstaube": Liedtext

Schulsozialarbeiterin Anne Seifert berichtete den Mädchen und Jungen außerdem von einer Spendenaktion, die in der Grundschule jetzt startet.
Für einen Hilfstransport werden Spenden gesucht, die in der Schule abgegeben werden können.
Eltern bekammen dazu einen Brief mit einer Liste, was genau benötigt wird.

Projekt "brotZeit"

Wenn ein Kind Hunger hat, braucht es etwas zu essen. So einfach ist das.

Vor Schulbeginn gibt es an derzeit 272 Grund- und Förderschulen in Deutschland
ein kostenloses Schulfrühstück. Für Kinder.

Engagierte Senioren begleiten die Kinder als Frühstückshelfer, warten mit einer stärkenden Mahlzeit am Morgen auf ihre Schützlinge und sind verständnisvolle Ansprechpartner. Das ist brotZeit.

Ab Mittwoch, 16. März 2022 starten wir mit dem Angebot an der Grundschule Reichenbach.

Kinder können dann zwischen 07.15 und 7.35 Uhr täglich (Montag-Freitag)
kostenlos und in einer liebevollen Atmosphäre frühstücken.

Frühstück + Zuwendung = Lernerfolg

Obwohl unser Gehirn nur zwei Prozent unseres Körpergewichts ausmacht,
verbraucht es 20% der zur Verfügung stehenden Energie. Lernen kostet also Kraft,
die viele Schulkinder nicht in die Schule mitbringen, weil sie zuhause aus den unterschiedlichsten Gründen nicht frühstücken.

Jedes Kind sollte ein ausgewogenes Frühstück und damit eine faire Chance auf Bildung erhalten.

 

Leider ist das Angebot für die Buskinder derzeit nicht verfügbar. Der Schulleiter hat dieses Problem ausführlich in den GEV-Sitzungen erläutert. Wir sind dennoch bemüht eine Lösung zu finden.

Wir freuen uns sehr, überhaupt an ein solches Projekt gekommen zu sein und alternativ würde es bedeuten, dass gar keine Kinder das Angebot nutzen. Und das wäre nicht in unserem Sinne.

 

Bitte seien Sie geduldig, wir sind in Gesprächen mit "brotZeit". Dieses Angebot finanziert sich über Spenden und alles bedarf einer Genehmigung. Es entstehen nämlich Zusatzkosten für das Ausgabepersonal und die Lebensmittel.

 

Ich hoffe bald Ihnen eine erfreulichere Nachricht zu übermitteln.

Änderungen in der Haus- und Pausenordnung

Liebe Schülerinnen und Schüler,
Liebe Eltern,

gestern sind in der Schulkonferenz einige Änderungen in der Haus- und Pausenordnung besprochen und verabschiedet worden.

Es handelt sich um den Punkt 2 (Vor Schul- und Unterrichtsbeginn) sowie
den Punkt 8 (Mitbringen von unterrichtsfremden Dingen).

Die aktuelle Haus- und Pausenordnung befindet sich im Menüpunkt "Schuleigene Konzepte".

Aktion Papier

Liebe Eltern,

es ist wieder möglich Geld für den Förderverein unserer Schule zu erwirtschaften.

Immer am letzten Freitag im Monat werden die Papier-Container abgeholt und gewogen. Der Förderverein bekommt 13,00€ für 1,1m3 je Entleerung.

Die Vergütungszahlung erfordert ein Durchschnittsgewicht von 250 kg je Behälter.

Sollten Sie zu Hause Altpapier haben, so dürfen Sie gerne unsere Behälter (Parkplatz Schule) für die Entsorgung benutzen.