Dies ist eine Seite von Primolo
GS Reichenbach OL
Gruppenbild


Freibewegliche Ferientage 2020/21 - NEU!

Für die Grund- und Förderschulen hat der Landkreis Görlitz die beiden freibeweglichen Ferientage für den
11.06. und 14.06.2021 geplant.

Aktuelle Sächsische Corona-Schutz-Verordnung

gültig ab 04. Mai 2021 unter dem Link:
Saechsische-Corona-Schutz-Verordnung

Bild: elternbrief.jpg
Bild: elternbrief.jpg

Schulbetrieb ab Montag, 26.04.2021

Liebe Eltern,

die geplante Neufassung des Bundesinfektionschutzgesetzes ist verabschiedet und sieht für den Bildungsbereich folgendes vor:

* Ab einer dreitägigen Überschreitung der 7-Tage-Inzidenz von mehr als 100  - Wechselunterricht, auch an Grundschulen.

* Ab einer dreitägigen Überschreitung der 7-Tage-Inzidenz von mehr als 165 - kein Präsenzunterricht mehr und Kita-Schließungen.

* Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen gelten als Abschlussklassen und können die Schule auch oberhalb der Inzidenz von 165 im Wechselmodell besuchen.

* Sinken die Inzidenzwerte an fünf aufeinanderfolgenden Tagen eines Landkreises, kann wieder gelockert werden.

Die Schulen im Landkreis Görlitz werden ab Montag schließen (und in den Notbetrieb gehen).
Die Klassenstufe 4 wird im Wechselmodell die Schule besuchen können.

Die Klassen 4a und 4b werden jeweils in zwei Gruppen eingeteilt, in 4ax und 4ay sowie 4bx und 4by. Die Einteilung wird von den Klassenleitungen vorgenommen und den Eltern am Wochenende mitgeteilt.

Die Gruppen wechseln wöchentlich und am kommenden Montag beginnen die Gruppen 4ax und 4bx.

Vorgesehene Unterrichtszeit ist 07.40 - 11.40 Uhr. 

Wer Anspruch auf Notbetreuung hat können Sie über folgenden LINK ersehen: www.coronavirus.sachsen.de

Link zu der Anlage 1 und 2 Anspruch auf Notbetreuung: Anlagen_1_und_2.pdf

Link zum Formular für den Nachweis der beruflichen Tätigkeit für die Notbetreuung: Anlage_3.pdf

Weitere Informationen erhalten Sie über die LINKs:
www.bildung.sachsen.de
und 
www.bundesregierung.de

MfG
Schulleitung

Wichtige Änderungen ab Montag, 12. April 2021

Sehr geehrte Eltern,

wie Sie sicherlich bereits aus den Medien erfahren haben, werden alle Schülerinnen und Schüler ab dem 12. April 2021 auf COVID-19 getestet, um die Schule auch unabhängig von der Inzidenz geöffnet lassen zu können.

Bitte nehmen Sie die folgenden Hinweise zur Kenntniss:

* Wir unterrichten weiterhin im eingeschränkten Regelbetrieb.
* Der Stundenplan bleibt bestehen.
* Die Klassen bzw. Gruppen (an unserer Schule sind es die Jahrgänge) werden strikt getrennt.
* Die Maskenpflicht für Kinder gilt weiterhin auf den Gängen, jedoch nicht im Klassenzimmer oder auf dem Schulhof.

* Wöchentlich werden zwei Selbsttests von allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie allen Schülerinnen und Schülern durchgeführt. Der Selbsttest Ihrer Kinder findet unter Aufsicht und Anleitung im Klassenraum statt. Für die Durchführung und Verarbeitung der Daten benötigen wir Ihr Einverständnis.
Diese Einverständniserklärung können Sie unter 
www.coronavirus.sachsen.de/download/Anlage3-Einwilligungserklaerung_Schueler2.docx herunterladen und müssen diesen am Montag mitbringen, da am 12.04.2021 der erste Selbsttest verpflichtend stattfinden wird.
Erscheint Ihr Kind am Montag ohne die Einverständnisserklärung in der Schule, werden Sie kontaktiert und müssen die Einwilligung nachreichen oder Ihr Kind abholen. In dieser Zeit wird Ihr Kind in einem separaten Raum unter Aufsicht untergebracht.

* Die Selbsttests werden wir immer am Montag und Mittwoch durchführen. Schülerinnen und Schüler, die am Testtag krank sind, holen den Test nach, sobald sie wieder in der Schule sind.

* In Vorbereitung der Durchführung eines Selbsttests steht Ihnen das Erklärvideo my.hidrive.com/lnk/djruy66Q#file zur Verfügung.
* Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Grundschule Reichenbach haben die Selbsttests bereits durchgeführt und festgestellt, dass die Handhabung einfach und unbedenklich ist. Ihre Kinder werden vorsichtig und behutsam bei dem Selbsttest begleitet. Besonders in der Anfangszeit wäre es schön, wenn Sie Ihre Kinder seelisch und moralisch darauf vorbereiten können, um einen reibungslosen Ablauf zu ermöglichen. Vielen Dank dafür!

* Fällt ein Testergebniss positiv aus, wird die Schülerin, der Schüler von der Klasse getrennt und verbringt die Teit bis zur Abholung in einem anderen Raum.
* Die Schule informiert die Eltern und das Gesundheitsamt. Ein ungültiges Testergebnis wird wiederholt.

* Wenn sich Ihr Kind nicht in der Schule testen soll, muss ein qualifizierter Nachweis www.coronavirus.sachsen.de/download/SMS-Qualifizierte-Selbstauskunft-Vorliegen-eines-negativen-Antigen-Selbsttests.pdf erbracht werden der jeweils nicht älter als drei Tage sein darf.
* Zudem besteht die Möglichkeit, dass Sie Ihr Kind von der Präsenzbeschulung schriftlich abmelden. Diese sollte spätestens zum 12. April 2021 erfolgen. Eine Abmeldung für einzelne Tage ist nicht möglich. Kinder, die nicht am Präsenzunterricht teilnehmen, erhalten Aufgaben von der Schule. Eine vollumfängliche Betreuung, wie es zur häuslichen Lernzeit stattfand, ist nicht mehr möglich.

* Sicherlich ergeben sich noch Fragen und Unsicherheiten, die ich nachvollziehen kann. Auf dem SMK Blog www.bildung.sachsen.de/blog/index.php/2021/03/30/regeln-fuer-den-schul-und-kita-betrieb-nach-ostern/ finden Sie viele Antworten, die weiterhelfen können. Außerdem können Sie sich jederzeit an die Schule wenden.

Ich denke, dass die Testung eine gute Alternative zur Schulschließung ist und unseren Kindern somit weiterhin ein wenig Normalität erhält.

Bleiben Sie gesund!

M. Lipinski
Schulleitung

Zutrittsverbot

Ab dem 22. März 2021 gilt folgendes:

Grundschule öffnet zum 15. Februar

Liebe Eltern,

Grunschulen öffnen zum 15. Februar mit strikter Trennung von Klassen und mit festen Bezugspersonen wieder.

Neu geregelt sind:

  • Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung bei Schülerinnen und Schülern im Schulgebäude und gegebenfalls auch im Unterricht.
  • Unterricht: Konzentration auf die Kernfächer Deutsch, Mathematik, Sachunterricht und in Klassenstufe 4 Englisch.
  • Stundenpläne wie vor Schulschließung im Dezember
  • Ganztagsangebote (GTA) mit externen Partnern müssen entfallen.
  • Der Schwimmunterricht findet bis auf Weiteres ebenfalls nicht statt.

Bitte informieren Sie sich regelmäßig über Änderungen!

Folgende Wege stehen Ihnen zur Verfügung:

  1. Unsere Webseite: www.primolo.de/content/aktuelle-informationen,
  2. Die Informationsseite für Eltern: www.coronavirus.sachsen.de/eltern-lehrkraefte-erzieher-schueler-4144.html,
  3. Elternbriefe, Hausaufgabenheft
  4. Direkter Kontakt zur Klassenleitung

Weiterhin gelten die verordneten Hygieneschutzmaßnahmen sowie die Allgemeinen Bestimmungen:

Der Zugang zur Schule ist Personen nicht gestattet, die nachweislich mit SARS-CoV-2 infiziert sind oder mindestens ein Symptom erkennen lassen, das auf eine SARS-CoV-2 Infektion hinweist oder innerhalb der vergangenen 14 Tage mit einer nachweislich mit SARS-CoV-2 infizierten Person persönlichen Kontakt hatten. Gleiches gilt nun auch für Personen, die sich in den vergangenen 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten haben und keinen negativen Corona-Test vorlegen können.

  • Für Grundschülerinnen und Grundschüler ist die Schulbesuchspflicht aufgehoben. Sie als Eltern können damit entscheiden, ob Sie Ihre Kinder zur Schule schicken. Sie sind jedoch verpflichtet die Schule über Ihre Entscheidung zu informieren und versäumten Lernstoff mit Ihrem Kind eigenständig nachzuholen.
  • Schülerinnen und Schüler, Eltern und externe Partner sind grundsätzlich verpflichtet, während ihres Aufenthaltes im Schulgebäude eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Bitte lassen Sie uns gemeinsam dafür Sorge tragen, dass alle gesund bleiben und der Schulbetrieb aufrechterhalten bleibt.

ACHTUNG!
Aufgrund der aktuellen Wetterlage bitten wir Sie den Kindern Schneehosen und ein Paar Strümpfe extra einzupacken.

MfG
Schulleitung