Dies ist eine Seite von Primolo
TintenklecksOnline
Gruppenbild


Vorbereitung Klassenfahrt 4b

Vom 11.4.2016 bis 15.4.2016 fahren wir mit der Klasse 4a auf Klassenfahrt nach Wiehl. Wir hoffen, dass wir eine Nachtwanderung machen werden. Unsere Klasse wird leider tagsüber wandern und wir fahren vielleicht in die Stadt. Die meisten werden sich wahrscheinlich ein Andenken kaufen. Wir wissen jetzt schon, mit wem wir in ein Zimmer wollen. Alle freuen sich schon.
von Marie L. & Astrid R., 4b

Ein ganz besonderes Projekt

Die Klasse 4b hatte ein ganz besonderes Projekt in der Schule. Mit Marie Fenske lernten wir richtig gute Teamarbeit. Unsere Klasse hatte den Weltmeister im Kendo getroffen (Jo Hillebrecht). Wir arbeiteten mit Ton und malten auf Leinwänden für unsere Pinnwand. Es waren wundervolle drei Tage. Unser Teamwork wurde immer besser. Marie Fenske hat uns 2 Exemplare von ihren Büchern da gelassen. Sie schreibt oft Bücher. Hinten auf der letzten Seite steht, dass sie malt, seit sie geboren ist und Geschichten erzählt, seit sie reden kann.
von Ben M., 4b und Idee von Marie L.

Ein Ausflug zu Baykomm

Am 2.3.2016 fuhren die 4b und die 4c zu Baykomm. Das Projekt hieß „Plitsch Platsch“ mit Herr Heyweg. Wir lernten, was Wasser alles bewirken kann, z.B: das nur ein kleines Tröpfchen Wasser sehr viel mehr bewirken kann als man denkt. Es kann eine ganze kleine Glasscheibe halten. Uns hat es gut gefallen. Wir danken den Lehrern, dass sie uns das ermöglicht haben . Danke!
von Marie M. & Astrid R., 4b

Gemeinsames Backen

Am 23.11.2015 backte die Klasse 4c der KGS Kirchstraße in der Backstube vom Café Büchel mit und für Flüchtlinge.
Die Plätzchen wurden beim Bratapfelfest verkauft und das Geld, das eingenommen wurde, ging an die Flüchtlinge.
Von Leon und Max, 4b und 4c

Die Klasse 4c war mit den Flüchtlingen und auch für sie backen.
Die Kinder haben die Plätzchen dann anschließend auf dem Bratapfelfest verkauft. In den Tüten war unterschiedlich viel drin. Es sind genau 5 Plätzchentüten übrig geblieben.
Der Verkauf fing um 12:00 an und ging bis 18:00 Uhr.
Alles, was wir an Geld verdient haben, ging an die Flüchtlinge; und wir haben sehr viel verdient.
Man muss schon sagen, es hat sich gelohnt!
von Jana und Stella, 4c