Dies ist eine Seite von Primolo
Schülerzeitung Wittenberg
Gruppenbild


Interview mit unseren Großeltern

Wir haben unsere Großeltern zu uns in die Klasse eingeladen, um sie zu ihrer Schulzeit zu befragen. Dabei stellte sich heraus, dass es einige Unterschiede, aber auch sehr viele Gemeinsamkeiten gab. Hier schreiben wir von Fragen, die mehrheitlich gleich beantwortet worden sind.

Diese Fragen haben wir gestellt:

Wann bist du eingeschult worden?
Ich war 6 Jahre alt.

Hattest du eine Schultüte?
Meine Schultüte war von Mutter selbst gebastelt. Darin waren viele Süßigkeiten.

Wie sah dein Schulranzen aus?
Er war aus Leder. In dem Ranzen befanden sich 7 Sachen. Eine Schiefertafel, ein Schwämmchen, ein Läppchen ein Griffel, eine Bibel, die Fibel und ein Rechenbuch.

Wie groß war deine Schule?
Unsere Schule hatte 80 Kinder. Alle Kinder bis zur 8. Klasse gingen gemeinsam in die Volksschule. Die Grundschule gab es erst später.

Wie groß war deine Klasse?
In meine Klasse gingen 24 Kinder, 12 Erstklässler und 12 Zweitklässler. Das 3. und 4. Schuljahr ging zusammen in eine Klasse. Das 5. Schuljahr, 6., 7., und 8. Schuljahr gingen ebenfalls zusammen in eine Klasse.

Wie sah euer Schulhof aus?
Wir hatten keine Spielgeräte, nur Seilchen oder einen Ball.

Worauf habt ihr damals geschrieben?
In der ersten Klasse schreiben wir mit einem Griffel auf eine Schiefertafel.

Was hat daein Lehrer gemacht, wenn die Kinder nicht artig waren?
Der Lehrer hatte einen Rohrstock, das konnte uach ein frischer Haselzweig sein. Die Jungen wurden damit auf den Po oder auf die linke Hand geschlagen. Die Mädchen wurden nicht geschlagen.

Vielen herzlichen Dank für das nette Interview