Grundschule Bürgeln/Betziesdorf
Gruppenbild


Übergang vom Kindergarten zur Grundschule

Durch die enge Kooperation (Modell BEP) mit der nahe gelegenen Kindertagesstätte "Lummerland" und dem kirchlichen Kindergarten Betziesdorf wird der Übergang zur Schule intensiv vorbereitet. Ein besonderer Vorteil ist hierbei die Möglichkeit, in ihrer vertrauten, örtlichen Umgebung zu bleiben.

Im Schuljahr vor der Einschulung lernen die Kinder die Schule kennen und können somit Vertrauen zu ihrer zukünftigen Lernumgebung entwickeln.





Folgende gemeinsame Aktivitäten haben wir mit der Kindertagesstätte festgelegt:



- Vorlesetag (November)

- Besuch der Schulbücherei

- Besuch einer Unterrichtsstunde in der Jahrgangsstufe 1 (vor den

  Sommerferien)

- Einladung der zukünftigen Schulanfänger zum Schulfest, bzw. zum 

  Abschlussfest der Projektwoche

Bereits 1,5 Jahre vor dem Schuleintritt führen das Kollegium mit der BFZ- Kraft in den beiden Kindergärten ein Sprachscreening durch. Hierbei sollen die Kinder ermittelt werden, die einen Vorlaufkurs zur Verbesserung ihrer Deutschkentnisse besuchen müssen.

Die formelle Anmeldung der Schulanfänger findet ein Jahr vor der Einschulung (Frühjahr) statt. Im darauf folgenden Herbst lädt die Schule alle zukünftigen Erstklässler zum sogenannten Schulspiel ein. Hier werden die Kinder in Kleingruppen in spielerischer Form hinsichtlich des Gruppenverhaltens, der Sprache, der Feinmotorik, des Konzentrationsvermögens und des Mengenverständnisses überprüft.   Antragskinder und Kinder, deren Schulfähigkeit beim o.g. Schulspiel nicht eindeutig festgestellt wurde, werden im darauffolgenden Frühjahr zu einem Schuleignungstest in die Schue eingeladen. Bei Auffälligkeiten wird mit den Eltern der Kinder, ggf. mit dem Kindergarten, dem Beratungs- und Förderzentrum (BFZ) in Wetter oder mit dem schulpsychologischen Dienst des Staatlichen Schulamtes Marburg Kontakt aufgenommen, um weitere Fördermöglichkeiten abzusprechen.





Die schulärztliche Untersuchung findet im Gesundheitsamt in Marburg statt.



Vor den Sommerferien werden die zukünftigen Schulanfänger/innen zu einer gemeinsamen Unterrichtsstunde in die Schule eingeladen. Die hierbei entstandenen Arbeiten werden zur Gestaltung des zukünftigen Klassenraums genutzt.



Die Eltern erhalten auf einem Elternabend kurz vor den Sommerferien Informationen zum Schulanfang. Eine Materialliste wird dabei ausgegeben.