Rund ums Feuer / Waldbrand | primolo.de
Rund ums Feuer
Gruppenbild


Waldbrände

Ein Waldbrand ist ein Brand in bewaldeten Gebieten. Waldbrände entstehen meistens durch Blitze oder unachtsame Menschen, z.B. ein brennendes Streichholz oder einen Zigarettenstummel aus Versehen fallen lassen. 
In trockenen Jahreszeiten sind Waldbrände besonders gefährlich.
Wenn das Feuer sich erst einmal ein bisschen ausgebreitet hat, dann kann man es kaum stoppen. Es kann Monate, manchmal sogar Jahre dauern, um richtig große Waldbrände zu löschen.


Historische Waldbrände:

19. August 1949 bis 27. August 1949
in: Gironde, Frankreich, Fläche: > 500km² 82 Tote, 100 Verletzte

8. August 1975 bis 18. August 1975
in: Niedersachen, Deutschland, Fläche: 74km², 5 tote Feuerwehrleute

Juni 1988 - November 1988, Brände im Yellowstone-Nationalpark 1988, USA,  3.213km² Fläche.

20.Oktober 2007-8.November 2007, Waldbrände in Südkalifornien, USA, 2.800km² Fläche abgebrannt.

7.Februar 2009-6.März 2009, Buschfeuer in Victoria in Australien, 4300km² Fläche abgebrannt.

29.Juli 2010-September 2010, Wald-und Dorfbrände in Russland, 1.880km² Fläche, mehr als 700 Einzelbrände, mehr als 70 Tote.

1.Mai 2016-21.Juli 2016, Waldbrand in Fort McMurrey in Kanada, 5.817km² Fläche abgebrannt,  ca.80.000 Menschen evakuiert, 2400Häuser zerstört.

von: Jan, Leonard

Quelle:Wikipedia.de                                     
Bild: Waldbrand im Bitterroot National Forest in Montana, USA, im August 2000, Wikilmages,www.pixabay.com