Dies ist eine Seite von Primolo
Waldbote 2015/2016
Gruppenbild


Freilichtmuseum Hagen

Wir waren mit den vierten Klassen im Freilichtmuseum Hagen am 16.6.2016.

2016_06_16_13_51-002.jpg

Wir fuhren mit dem Bus, die Busfahrt dauerte etwa eine Dreiviertelstunde. Zuerst wanderten wir zu Fuß mit allen Kindern fast bis ins Dorf.

Ich berichte aus der Workshopgruppe "Satz für Satz, Druck und Papier".

2016_06_16_12_24.jpg

Zu einer Druckwerkstatt gehören Lettern im Setzkasten, Druckpressen, Druckrollen, Farbrollen und vor allem viel Papier und viele Leute, die keine Angst vor rabenschwarzen Händen haben.

2016_06_16_12_34.jpg

Als erstes lernten wir die durch Johannes von Gutenbergsches Druckverfahren beweglichen Lettern kennen. Jeder von uns durfte die geschmiedeten Lettern in der Hand halten. Dann kriegten wir einen Setzstab.

2016_06_16_12_40.jpg

Dort sollten wir unseren Namen in Spiegelschrift einsetzen. Nur so sieht der Name dann auf dem Papier richtig aus. Zur Kontrolle bekamen wir einen Spiegel. Jetzt sollten wir uns die Hände waschen. Der Mann, der uns „lehrte“, setzte die Setzstäbe in die Presse. Darauf folgte die Aufgabe, mit Papier zur Presse zu gehen, das Papier auf eine Presse zu legen. Dann pressten wir das Papier auf die Setzstäbe, die mit Farbe bestrichen waren.

Emile 4B – Juni 2016

2016_06_16_12_43-001.jpg