Finkenbergschule Kleinlüder
Gruppenbild


Einschulungsfeier am 15.08.2017

„Irgendwie Anders“

„Irgendwie Anders“ lautete eine szenisch dargestellte Geschichte (Irgendwie Anders - von Kathryn Cave und Chris Riddell, Oetinger Verlag), die am Einschulungstag den Schulanfängern der Finkenbergschule in Kleinlüder erzählt wurde.
In der überfüllten Turnhalle hatten sich zehn Erstklässler, deren Eltern, Großeltern und Verwandte eingefunden, um den Tag der Einschulung festlich zu begehen. Mit ein wenig Aufregung lauschten die Schulanfänger dem Text und den gezeigten Bildillustrationen, vorgetragen von den Schülern und Schülerinnen der Klasse 3/4. So manch einer konnte sich mit dem Hauptdarsteller „Irgendwie Anders" identifizieren, denn schließlich war ja vieles fremd, also irgendwie anders. Neue Mitschüler, neue Lehrerinnen, neues Schulhaus, der neue Ranzen, die gefüllte Schultüte und die Sonnenblumen, die freundlich Wärme ausstrahlend den Raum schmückten. Alles war irgendwie anders.

Welche Schule kann schon von sich behaupten mit der kompletten Schulgemeinde (33 Schüler, drei Lehrerinnen. einer Schulleiterin und zwei Betreuungskräften) der Einschulungszeremonie beizuwohnen und die Neulinge herzlich zu begrüßen?, also irgendwie anders. Anders auch, dass alle Schülerinnen und Schüler in Kleinlüder wohnen und gemeinsam den Schulweg zu Fuß zurücklegen können, irgendwie anders.

„Irgendwie anders“ waren nach dem schönen Programm der Schülerinnen und Schüler alle Eltern und Gäste zur Kaffeetafel eingeladen, die die Eltern der zweiten Klasse organisiert hatten. Bei Kaffee, Kuchen und interessanten Gesprächen ließ man die Eindrücke auf sich wirken, während die Schulanfänger ihre erste Unterrichtsstunde mit ihrer Klassenlehrerin und ihrer Fachlehrerin für die Hauptfächer absolvierten.

Irgendwie anders war auch der Gottesdienst in der Kirche „Johannes der Täufer“, der von Pater Ljubo und den Eltern der Schulanfänger mit einem Sprechspiel gestaltet wurde. Diese hatten mit viel Mühe und guten Ideen den Einschulungstag im gut gefüllten Gotteshaus eingeläutet. Irgendwie anders klangen auch die Lieder, die die Schülerinnen der Finkenbergschule mit ihren Lehrerinnen zur Gitarrenbegleitung und Hintergrundmusik lautstark und schön sangen.

Allen Mitwirkenden, die diesen Einschulungstag in der Finkenbergschule irgendwie anders gestalteten und zu einem nachhaltigen Erlebnis werden ließen, ein herzliches Dankeschön!

Silvia Sitzmann, Rektorin
Bianca Stübiger, Lehrerin

Bild: einschulung_11.jpg
Bild: einschulung_11.jpg
Bild: einschulung_11.jpg
Bild: einschulung_11.jpg
Bild: einschulung_11.jpg
Bild: einschulung_11.jpg
Bild: einschulung_11.jpg
Bild: einschulung_11.jpg
Bild: einschulung_11.jpg
Bild: einschulung_11.jpg