Nikolausschule / Bundes-Jugend-Spiele | primolo.de
Dies ist eine Seite von Primolo
Nikolausschule
Gruppenbild


Bundes-Jugend-Spiele

Die Bundes-Jugend-Spiele finden bei uns alle zwei Jahre, meistens im Mai, statt.
Die Erst- und Zweitklässler nehmen an diesem Tag nicht an den Bundes-Jugend-Spielen, sondern an den Piratenspielen teil. Dort müssen sie verschiedene Piratenaufgaben meistern, zum Beispiel: Seilchen springen, Scherhandstand, Zielschießen und Hindernislauf.
Die Dritt-und Viertklässler führen drei Disziplinen durch und zwar: Weitsprung, Weitwurf und 50m Sprinten, später gibt es noch einen 800 Meter-Lauf für die Mädchen und 1000 Meter-Lauf für die Jungen. An dieser Disziplin können die Kinder freiwillig teilnehmen, allerdings werden sie auch meistens von den Lehrerinnen dazu überredet.
(Nur die Dritt- und Viertklässler nehmen an dem Lauf teil.)
Wenn man eine bestimmte Mindestpunktzahl erreicht hat, bekommt man eine Siegerurkunde und wenn man mehr als diese Punktzahl hat, wird einem eine Ehrenurkunde verliehen. Diejenigen, die eine Ehrenurkunde kriegen, werden in der Aula unserer Schule ausgezeichnet. Die anderen, die es nicht bis zu Siegerurkunde, geschweige denn zur Ehrenurkunde geschafft haben, erhalten eine Teilnehmeruhrkunde.
Die Erst- und Zweitklässler bekommen eine Piratenurkunde.

Und so sind die Abläufe der Bundesjugendspiele:

Um 8.10 Uhr treffen sich die Kinder der Nikolaus-Schule in den Klassenräumen und besprechen kurz den Ablauf. Danach fahren sie um 8.30 Uhr mit dem Bus zum Bornheimer Stadion.
(Freiwillige Eltern helfen bei den Bundes-Jugend-Spielen mit). Wenn wir angekommen sind, suchen wir uns Plätze aus, wo wir den Rucksack abstellen. Die Einser und Zweier gehen zu ihrer Elternbetreuung, genauso wie die Dreier und Vierer.

Interview mit Jan Reiners
Jan Reiners ist seit 2012 hier auf der Nikolausschule-Schule. Er ist der Klassenlehrer der G4 (Frösche).
Er unterrichtet Mathe, Deutsch, Sport, Kunst und Sachunterricht. Die Klasse ist eine G-Klasse und besteht aus Erst-, Zweit-, Dritt- und Viertklässlern. Außerdem ist er der einzige Lehrer auf der Nikolausschule und organisiert die Bundes-Jugend-Spiele.
Nikolo: „ Warum finden die Bundes-Jugend-Spiele überhaupt statt?“
Jan Reiners: „Weil es eine große Chance, dass sich die Kinder auch mal sportlich messen. Das sie viel Sport treiben. Das sie gemeinsame Erfolge feiern. Es ist ein tolles Event.“
Nikolo: „Wie viele Leute organisieren das alles?“
Jan Reiners: „Frau Schröder und Frau Bergmeister helfen mir dabei.“

Nikolo: „Wie ist Ihr Eindruck von den Kindern? Freuen sich die Kinder auf die Bundes-Jugend-Spiele? Finden sie es langweilig oder spannend?“
Jan Reiners: „Wenn ich in die Gesichter der Kinder schaue, sehe ich ein strahlen in ihren Augen. Zumindest bei den meisten.“(er lacht)
Danke für dieses Interview!

Von Lea und Merle 