Dies ist eine Seite von Primolo
Grundschule der Loreleyschule
Gruppenbild


Unter diesem Menüpunkt stehen einige Ereignisse aus dem Schuljahr 2012/2013.

Viel Spaß beim Lesen!

Der Besuch beim Winzer

Loreley-Kellerei Georg Leonhard

Passend zum Thema "Rheinland- Weinland" machten sich die Klassen 4 a,b und c auf den Weg nach St. Goarshausen, um dort die Loreley-Kellerei Georg Leonhard zu besichtigen. Georg Leonhard nahm sich eine Menge Zeit für uns und erzählte uns, wie er die Trauben liest. Es gab große Maschinen, die der Winzer zum Pressen der Trauben benutzt. Danach erfuhren wir, wie der berühmte Korken in die Flaschen kommt. Außerdem durften wir auch den selbst gemachten Traubensaft probieren. Am Ende war das Schmecken von Weinstein dran, der leider aber nicht so appetitlich war. Zurück ging es Gott sei Dank mit dem Bus anstelle des schweren Fußmarsches :-)

Bild: img_3476.jpg
Bild: img_3476.jpg
Bild: img_3476.jpg
Bild: img_3476.jpg
Bild: img_3476.jpg
Bild: img_3476.jpg

Helau, Alaaf - unser Karneval

Jedi-Ritter, Indianer, Cowboys, Prinzessinnen, Zauberer, merkwürdige Tiere und andere Wesen entströmten den Schulbussen an der Loreleyschule. Denn auch in der Grundschule der Loreleyschule war Schwerdonnerstag kein ganz normaler Tag.
Nach dem Frühstück -zur Feier des Tages gab es zusätzlich Berliner- marschierten die Grundschulklassen in die Sporthalle zu einem bunten Karnevalsprogramm mit viel Musik und Tanz. Es wurde eröffnet mit einer lustigen Mitmachgeschichte, bei der Kinder und Lehrkörper richtig in Schwung kamen. Dann trat die Tanzgruppe Weisel unter der Leitung von Fr. Vahlenkamp auf. Bei einem anschließenden Kostümstopptanz wurde die ganze Grundschule auf der Tanzfläche aktiv. Die Tanzgruppe aus Bornich unter der Leitung von Fr. Hinrichs führte in ihren stilechten Kostümen einen Gardetanz vor. Anschließend waren alle Klassen zu einem Eierlauf aufgerufen: Unter kräftigem Anfeuern gaben alle ihr Bestes. Einige Eierbruchlandungen blieben folgenlos, denn glücklicherweise hatten sich die Eier als Tennisbälle entpuppt. Anschließend folgte der Auftritt der Tanzgruppe Kestert in ihren lustigen Clownkostümen, eingeübt unter der Leitung von Fr. Leich. Ein Luftballontanz brachte wieder das Publikum auf „die Bühne“ und in Bewegung. Anschließend trat die Tanzgruppe der Loreleyschule unter der Leitung von Fr. Becker auf.
Die Auftritte der Tanzgruppen, professionell und echte Hingucker, sorgten für kräftigen Applaus und etliche Raketen. Es ist sehr erfreulich, dass drei Tanzgruppen aus den unterschiedlichen Orten dabei sein konnten.
Natürlich gab es auch eine Polonaise und eine Menge Kamellen und alle, alle wurden ratzfatz aufgesammelt.

Bild: karneval2.jpg
Bild: karneval2.jpg
Bild: karneval2.jpg
Bild: karneval2.jpg
Bild: karneval2.jpg
Bild: karneval2.jpg
Bild: karneval2.jpg
Bild: karneval2.jpg
Bild: karneval2.jpg
Bild: karneval2.jpg
Bild: karneval2.jpg
Bild: karneval2.jpg

Wir basteln Karnevalsmasken

Endlich ging es los! Frau Machner kündigte uns schon lange an, dass wir Karnevalsmasken basteln würden. Frau Machner kam mit viel Gips in den Raum. Wir waren ganz schön gespannt. Wir brauchten einen Luftballon und mussten mit einem Edding Augen zeichnen. Anschließend kamen die vielen Lagen Gips dran, die wir auftrugen. Als es endlich getrocknet war, durften wir sie endlich anmalen und verzieren.

Und hier sind unsere Ergebnisse!
Sie sind wirklich toll geworden!:

Bild: img_0916.jpg
Bild: img_0916.jpg
Bild: img_0916.jpg
Bild: img_0916.jpg

Unsere Klassenfahrt nach Limburg

Am 15.9.2012 trafen sich die Klassen 4a und 4b pünktlich um 8 Uhr mit unseren gepackten Koffern in unseren Klassenräumen. Wir waren ganz schön aufgeregt und warteten gemeinsam mit unseren Lehrerinnen Frau Kaiser, Frau Steinel und Frau Hebermehl sehnsüchtig auf unseren Bus, der uns nach Limburg fahren sollte. Leider hatte dieser 20 Minuten Verspätung. Doch irgendwann bog er endlich um die Ecke. Unsere Koffer wurden verstaut und los ging die Fahrt.
In der Jugendherberge angekommen, „parkten“ wir unsere Koffer in unserem Gemeinschaftsraum und wurden von der Jugendherbergsmutter freundlich begrüßt. Leider durften wir erst nach dem Mittagessen unsere Zimmer beziehen. Also erkundeten wir erst einmal das Gelände. Das erste gemeinsame Mittagessen schmeckte prima und endlich ging es rauf auf unsere Zimmer. Jetzt hieß es erst einmal Betten beziehen. Das war trotz Übung gar nicht so einfach! Aber irgendwann hatten sich alle gemütlich eingerichtet.
Dann hieß es erst einmal die Stadt zu erkunden. Mit gepackten Rucksäcken machten wir uns auf den Weg in die Limburger Altstadt. Unterwegs erhaschten wir schon einen Blick auf den Abenteuerspielplatz, der uns später erwartete. Durch die Altstadt spazierend, bemerkten wir, wie schön Limburg ist. Nach vielen Treppenstufen kamen wir endlich am Dom an. Dort erwarteten uns schon die Ordensschwestern. Sie führten uns in den Dom hinein und zeigten und erzählten uns viele interessante Dinge. Wir lernten, dass der Grundriss ein Kreuz ist, wie hoch der Dom ist, wo genau der Altar steht und wie toll man dort singen kann. Das durften wir nämlich auch ausprobieren und es hallte wunderbar zurück!
Nach einer so tollen Rundführung gönnten wir uns ein Eis. Lecker!! Wir machten uns auf den Rückweg und da so schönes Wetter war und wir super in der Zeit lagen, machten wir Halt beim Spielplatz. Hier konnten wir rutschen, schaukeln, wippen, klettern…es gab alles, was das Herz begehrt.
Nach dem Abendessen durften wir noch gemeinsam spielen und rumtollen, bis es dann Zimmerruhe hieß. Natürlich war daran noch lange nicht zu denken. Es ist viel spannender, sich noch zu unterhalten und gemeinsam zu spielen. Solange wir dies leise taten, durften wir es auch bis 10 Uhr. Aber auch dann darf man ja noch quatschen…
Am nächsten Tag stand der Tierpark Gackenbach auf dem Programm und so schipperten wir durch den schönen Westerwald. Endlich angekommen, begrüßte uns ein netter Herr. Herr Brast war früher Förster und führte uns in den Park. Er erzählte und erklärte uns alles, was wir wissen wollten. Unterwegs sahen wir tolle Tiere und durften sie sogar füttern: Damwild zum Beispiel. Besonders lustig waren die zwei Bären. Der kleinere suchte fleißig unser geworfenes Essen auf dem Boden, der größere Bär aber saß nur lustig auf seinem Hintern und fing mit seinem Maul das Futter aus der Luft. Außerdem gab es zwei tolle Trampoline. Zum Abschluss der Rundführung durften wir sogar kleine Waschbären streicheln. Die haben sich ganz kuschelig angefühlt. Natürlich war die Sommerrodelbahn ein Highlight. Der riesige Spielplatz war auch eine feine Sache. Hier konnte man eine Menge Dinge erleben. Direkt daneben gab es eine Streichelwiese. Es war toll, die Ziegen zu füttern und streicheln zu dürfen.
In der Jugendherberge angekommen erwartete uns ein toller Grillabend. Wir aßen bei dem schönen Wetter draußen und wurden alle so richtig satt. Als Überraschung wurden irgendwann die Marshmallows ausgepackt. Um ein tolles Lagerfeuer zu machen, sammelten wir fleißig Stöcke, Äste und Blätter im Wald. Natürlich benötigte jeder noch einen geeigneten Stock zum Aufspießen der Marshmallows und los ging es. Oh, hier und da bekam ein Marshmallow zu viel Feuer ab und wurde schwarz anstatt hellbraun.
Alle gingen noch schnell duschen und unsere letzte Nacht in Limburg brach an. Gute Nacht!
Am nächsten Tag überraschten wir einen Klassenkamerad im Gemeinschaftsraum mit einem Geburtstagskuchen und einem Geburtstagslied. Nach dem Frühstück zogen wir unsere Betten ab und räumten unsere Zimmer auf. Da wir noch jede Menge Zeit hatten, nutzten wir die Zeit, um noch ein bisschen auf dem Spielplatz zu verbringen. Anschließend schnappten wir unsere Koffer, bugsierten sie in den Bus und machten und auf die Heimreise. Schön war sie- unsere Klassenfahrt!

Bild: p1040949.jpg
Bild: p1040949.jpg
Bild: p1040949.jpg
Bild: p1040949.jpg
Bild: p1040949.jpg
Bild: p1040949.jpg

Mit dem Förster in den Wald

Bei bestem Wetter erkundeten die Viertklässler der Loreleyschule gemeinsam mit dem Förster, Herrn Caspar, den heimischen Wald.
Die Schüler und Schülerinnen lernten in diesen zwei Stunden viel Wissenswertes über die Tier- und Pflanzenwelt in der Nähe unserer Schule. Große Aufregung herrschte beim Aufspüren der präparierten Waldtiere, die Herr Casper vorher im Wald versteckt hatte. Sehr erfolgreich waren die Kinder, als es darum ging, mit verdeckten Augen heimische Bäume anhand ihrer Rindenstruktur zu ertasten. Die Kinder und Klassenleiter dankten Herrn Caspar für sein Engagement.
Verständlich und anschaulich hat er sein Fachwissen an die Schülerinnen und Schüler weitergegeben. Alle waren begeistert.

Das Theater "Mogli im Dschungel"

An einem regnerischen Tag um 8 Uhr ging es für die beiden dritten Klassen auf zum Theater Koblenz. Als sie angekommen waren, stiegen sie voller Erwartungen aus dem Bus. Wir waren beeindruckt, wie schön das Theater aussah. Es war riesengroß, hatte eine schöne Decke und die Bühne wurde zum Dschungel – überall waren Blätter, Bäume und Felsen. Dann ging es auch schon bald los mit Mogli. Es war sehr toll und spannend. Am meisten gefiel uns der Kampf gegen Shirkan. Leider hat auch ein Theaterstück mal ein Ende. Danach gab es noch eine lange Busfahrt zurück zur Loreleyschule. Schön war’s!!

Sportfest an unserer Grundschule

Am 12.6.2013 hieß es für die Grundschüler wieder Schwitzen, Kämpfen und Spaß haben. Auch im diesjährigen Sportfest gaben alle wieder ihr Bestes. Sie sprangen so weit sie konnten, liefen so schnell sie konnten und gaben auch bei den 800 bzw. 1000 Meter-Runden alles.
Weil sich alle so angestrengt haben, gab es für jeden Teilnehmer eine Urkunde. Sogar über Ehrenurkunden durften sich einige Schüler freuen.
Wir freuen uns schon auf das nächste Sportfest...

Bild: sportfest1.jpg
Bild: sportfest1.jpg
Bild: sportfest1.jpg
Bild: sportfest1.jpg
Bild: sportfest1.jpg
Bild: sportfest1.jpg
Bild: sportfest1.jpg

Ein großer Sieg für die Kicker der Loreleyschule

Beim Fußballturnier der Grundschulen des Kreises am 24.04.2013 holte das Team der Loreleyschule mit viel Kampfbereitschaft den begehrten Titel!
Elf Jungs der 3. und 4. Klassen wurden ausgewählt und bereiteten sich mit ihren Trainern Herrn Smieja und Frau Tresselt in einigen Trainingsstunden gut vor.
Bei herrlichem Sonnenschein konnte die Mannschaft drei von vier Vorrundenspielen gewinnen und nur das Spiel gegen Katzenelnbogen endete unentschieden 1:1. Das Halbfinale gegen die Mannschaft aus Miehlen gewannen die Jungs der Loreleyschule klar mit 2:0 und auch das Finale gegen die Gastgeber aus Nassau entschieden sie verdient für sich (1:0).
Unter großem Jubel nahm das Team den begehrten Wanderpokal von der Fachberaterin für Schulsport Gabriele Rath entgegen.
Großer Einsatzwillen und tolles fußballerisches Können aller Spieler haben sich ausgezahlt und so ging der Pokal das erste Mal an die Loreleyschule, wo sie voller Freude von ihren Klassenkameraden und Lehrern gefeiert wurden.

Bild: fussball2.jpg
Bild: fussball2.jpg
Bild: fussball2.jpg
Bild: fussball2.jpg
Bild: fussball2.jpg

Was passiert denn hier? - Umbau unserer Grundschule

Nanu, ein Gerüst, Lastwagen, Bauarbeiter, Kisten,...was passiert denn hier? Die Grundschule befindet sich über die Sommerferien im Umbau. Neue Decken, neue Böden, neue Klassenzimmer, neue Farben an den Wänden. All das soll innerhalb der 6 Wochen geschehen. Zwischendurch wurde ein Spion an die Baustelle geschickt, um zu gucken, ob das Vorhaben wirklich in die Tat umgesetzt wurde. Und tatsächlich: Es wurde geschleppt, gehämmert, gestrichen, Leitungen verlegt und und und... Das Ergebnis wird hier selbstverständlich veröffentlicht.
Hier ein paar Beweisfotos:

Bild: umbau2.jpg
Bild: umbau2.jpg
Bild: umbau2.jpg

Ein neues Gesicht an der Loreleyschule

Huch, wer läuft denn seit Beginn des Schuljahres 2013/2014 durch das Schulgebäude? Ganz einfach: Unsere Loreleyschule hat einen neuen Schulleiter! Es handelt sich hierbei um Herr Weise. Wir freuen uns sehr, dass er da ist und wünschen ihm für seine Arbeit an dieser Schule viel Erfolg und Freude!

Unsere Erstklässler sind da!

Herzlich Willkommen sagen wir zu unseren neuen "I-Dötzchen". Lange haben sie auf diesen Tag hingefiebert und durften am 20. August 2013 dann endlich stolz mit ihren Schultüten die Turnhalle betreten. Hier wurden sie mit lieben Worten begrüßt. Außerdem wurde getanzt, gesungen und Willkommens-Geschenke überreicht.
Wir freuen uns, dass ihr nun endlich da seid und wünschen euch ganz viel Spaß in der Grundschule!

Auf den Bildern sieht man die Klassen 1a, 1b und 1c mit ihren Klassenlehrerinnen und den Buspaten.

Bild: loreleyschule_1a.jpg
Bild: loreleyschule_1a.jpg
Bild: loreleyschule_1a.jpg