Schülerhomepage der EKS Ladenburg
Gruppenbild


Projekttage an der EKS

Auch in diesem Jahr gab es an der Erich Kästner Schule wieder eine große Vielfalt an Projekten aus denen die Schüler eines wählen durften. Hier finden Sie einige Berichte der Schüler sowie Fotos von den verschiedenen Projekten.

Ausflüge

Am Montag haben wir Projekttage gehabt.
Zu Beginn mussten wir zur Bachstation laufen .
Schön fand ich das gute wetter.
In der Pause haben wir gespielt.
Danach mussten wir wieder zurück zur Schule.
Besonders Spaß gemacht hat mir dass wir ins Wasser gegangen sind.
Unsere Lehrerin Frau Reiß hat mit uns Stockbrot gemacht. Unser Lehrer Herr Högner hat mit uns Tennis gespielt. Etwas Schwierigkeiten hat mir bereitet, dass wir Fangen gespielt haben.
Gemeinsam haben wir gegessen.
Am Dienstag waren wir im Zoo in Heidelberg. Dort habe ich eine Schlange angefasst. Außerdem haben wir die Affen gesehen. Besonders witzig fand ich die Orang Utas.
Ich konnte zeigen dass ich Tennis spielen kann. Wir haben.gelernt wie Stockbrot geht.

Von Nadin

Am ersten Tag waren wir an der Bachstation mit Herrn Högner, Frau Senk und Frau Amann. Wir mussten warten bis der Mann von der Bachstation kam und er uns die Tür aufgemacht hat. Am zweiten Tag waren wir im Heidelberger Zoo. Herr Högner musste uns Karten besorgen und es hat geregnet. Wir haben Schlangen angefasst. Wir haben auch Esel gefüttertund am dritten Tag haben wir Stockbrot gegessen. Wir haben es erst an Stöcke und Äste gewickelt, danach übers Feuer gehalten. Dann haben wir Butter drauf geschmiert .

Von Moaatasim

Am Montag haben wir am Bach gespielt und wir haben gegrillt.
Es hat Spaß gemacht.
Dann haben Simi, Sina, Nadine und Ines zusammen gespielt, es war schön.
Am Dienstag waren wir im Zoo.
Am Mittwoch haben wir am Bach gespielt.
Dann waren die Projekttage zu Ende.

EURE SINA.

Tanzen

Am Montag bin ich mit einigen Kindern von verschiedenen Klassen nach Mannheim gefahren. Herr Weber war auch mit dabei. Wir sind mit dem Bus nach Heddesheim gefahren und sind anschließend
mit der OEG nach Mannheim gefahren. Wir haben zusammen die Tanzschule besucht. Unsere Tanzlehrerin hieß Eva.
Sie hat uns coole Schritte beigebracht. Es war ein echt toller Tag.

Am Dienstag hat es geregnet. Wir sind zusammen in die Bäckerei gelaufen. Jeder hat sich was zum essen gekauft. Wir haben uns an einen Gruppentisch gesessen und haben gemütlich gegessen. Danach sind wir in das Tanzstudio gegangen. Unsere Tanzlehrerin hat uns neue Tanzschritte beigebracht. Danach haben wir einen Kreis gemacht und haben im Kreis getanzt. Wir haben der Tanzlehrerin Blumen überreicht. Vielleicht sehen wir sie nächstes Jahr wieder an den Projekttagen. Es war ein schöner Tag.

Am Mittwoch sind wir in ein anderes Tanzstudio gegangen. An dem Tag war die Tanzlehrerin nicht da. Wir hatten den Tanz vom Vortag geübt. Dananch haben wir zusammen Harlem Shake getanzt - es war voll cool. Herr Weber hat Discolicht angeschaltet. An den drei Tagen war es sehr schön. Ich hoffe ich kann nächstes Jahr Tanzen gehen !!!

Von Gianni

Am Montag den 6.05.2013 haben wir uns um 8.45 Uhr an der Schule getroffen. Danach sind wir mit dem Bus zum Heddesheimer Bahnhof gefahren. Dort mussten wir in die Bahn nach Mannheim umsteigen . Um 10:00 Uhr sind wir am Tanzstudio Lamade angekommen, dort hat Eva
schon auf uns gewartet. Sie hat uns begrüßt, und dann durften wir uns in der Toilette umziehen .
Als nächstes haben wir Aufwärmeübungen gemacht, und dann ging es auch schon los. Der Tanz war eigentlich leicht . Am Ende durften wir noch einfach so tanzen .
Am Dienstag den 7.05.2013 haben wir uns um 8:00 Uhr an der Schule getroffen - diesmal sind wir über Seckenheim nach Mannheim gefahren . Am Marktplatz sind wir dann ausgestiegen wir hatten noch ca 30 Minuten Zeit. Wir sind dann noch in eine Bäckerei gegangen. Um 10:00 Uhr ging es auch schon wieder los. Als Erstes haben wir wieder Aufwärmeübungen gemacht und danach haben wir den Tanz vom Vortag wiederholt. Dann hat uns Eva noch einen Spaßtanz gezeigt und dann mussten wir uns von Eva verabschieden. Wir haben noch ein Gruppenfoto gemacht. Am Mittwoch den 8.02.2013 haben wir uns wie immer um 8:00 Uhr an der Schule getroffen wir sind wieder über Seckenheim nach Mannheim gefahren. Diesmal sind wir in ein anderes Tanzstudio gegangen, das Grea Dom.

Geschrieben von Seda, getippt von Kosovare

Schwimmen

Schön fand ich das Schwimmbad.In der Pause haben wir gegessen. Danach musten wir nach hause gehen. Besonders Spaß gemacht hat mir die Fahrt mit dem Zug. Unsere Lehrerin Frau Schal und die Schwimmlehrerin Rebecka haben uns gezeigt wie man schwimmt. Etwas Schwierigkeiten hat mir bereitet, dass wir rückwärts auf dem Wasser liegen sollten. Gemeinsam haben wir viel Spaß gehabt.
Wir durften auch nach Ringetauchen. Frau Bayer stand am Beckenrant und passte auf uns auf.

Von Tabea

Am Montag sind wir schwimmen gegangen. Zu Beginn mussten wir duschen. Besonders gut hat mir gefallen als ich und Musa ein Wettrennen gemacht haben.
Dann haben ich und Tim auch Wettrennen gemacht.
Zum Schluss mussten wir uns anziehen.
Es war schön!

Von Abdelkarim

Trommeln

Die coolen Projekttage
Am Montag haben wir Marcos Geburstag gefeiert.
Besonders gut hat mir gefallen als wir Fußball gespielt haben.
In der Pause haben wir immer Fußball gespielt.
Danach mussten wir wieder rein gehen.
Unser Lehrer Herr Nullmeyer hat mit uns die Trommeln gebastelt und angemalt.
Unsere Lehrerin Frau Krämer hat mit uns getrommelt. Am Mittwoch bekamen wir Besuch von einem Trommellehrer. Er hat uns Trommelrhythmen beigebracht.
Gemeinsam haben wir Musik gemacht.

Ich fand es gut!

Von Caner

Es war nicht so gut an dem ersten Tag, weil ich das einzige Mädchen in der Gruppe war. Wir haben geschliffen 1-2 Stunden. Der zweite Tag war nicht schlecht, er hat mir mehr Spaß gemacht. Ich habe mich sehr gut mit Herrn Nullmeyer verstanden und mit den Schülern ! Danach haben wir Backpapier genommen - 7 Stück und haben die Trommeln beklebt. Es war schön am Letzten Tag ! Wir haben gemalt und Kuchen gegessen. Herr Nullmeyer hat Kuchen gebacken. Der Marco hatte Geburtstag . Ein Trommellehrer aus Mannheim war bei bei uns uns und wir haben getrommelt. Das wir draußen waren 1-2 stunden hat mir am besten gefallen. Es war schön.

Von Kosovare

Wir haben Kuchen gegessen und mein Geburtstag gefeiert.
Davor haben wir Brezel gegessen. Die waren warm und knusprig.
Wir haben wieder Kuchen gegessen,aber dieses mal gab es keine Brezeln.
Am dritten Tag war ein Mann aus Mannheim gekommen. Wir haben zusammen getrommelt
Mir hat mein Geburtstag gefallen.

Von Marco

Ich hatte bei den Projekttagen beim Kurs „Trommeln“ teilgenom­men, weil ich mir meinen Fuß gebrochen hatte und daher nur mit Krücken laufen konnte. Eigentlich wäre ich gerne Kanu gefahren.
Am ersten Tag haben wir Trommeln gebaut: Abflussrohre haben wir mit Pergamentpapier bespannt und dann noch angemalt.
Am nächsten Tag kam Herr Dirk vom Trommelpalast in Mannheim zu uns in die Schule. Er hat uns Trommelrhythmen gezeigt.
Zwischendurch haben wir uns mit Erdbeerkuchen gestärkt.
Wir werden auf unserem Schulfest einen Auftritt haben.

Tim Jörder (Kl. 8)

Selbstbehauptung für Mädchen

Am Montag haben wir eine Erzählstunde gemacht.
Zu Beginn mussten wir uns vorstellen.
Besonders gut hat mir gefallen als ich auf die Matte geschlagen habe.
Schön fand ich, dass wir Tricks gemacht haben.
In der Pausehaben wir tote Vögel gesehen.
Danach mussten wir wieder hart arbeiten.
Besonders Spaß gemacht hat mir als wir auf den Alex drauf gehen durften.
Unsere Lehrerin Julia hat mit uns hart gearbeiteten .
Unser Lehrer Herr Götz hat mit uns Yoga gemacht .
Etwas Schwierigkeiten hat mir das Yoga bereitet.
Gemeinsam haben wir gekämpft.
Wir konnten zeigen dass wir stark sind.
Wir haben gelernt wie man stark wird.
Am Dienstag waren wir Eis essen und am Mittwoch waren wir noch einmal Eis essen.

Eure Nina

Kanu

Die Gruppe wurde von Herrn Hoffmann und Frau Huberboch und Julia geleitet .
Am ersten Tag sind wir zum Baggersee nach Karlsruhe gefahren. Wir haben Decken auf die Wiese gelegt und haben gefrühstückt .
Am zweiten Tag hat es ziemlich stark
geregnet deshalb konnten wir kein Kanu fahren und deshalb einen Hallenbadbesuch gemacht.
Am dritten Tag war es zum Glück gutes Wetter und wir sind wieder an den Baggersee gefahren .
Dort haben wir wieder gefrühstückt, sind Kanu gefahren und wir haben Frau Thalnerkemm getroffen.
Es hat Spaß gemacht und es gab viel zu Lachen.

Von Renée

Bild: imgp0028.jpg
Bild: imgp0028.jpg
Bild: imgp0028.jpg
Bild: imgp0028.jpg
Bild: imgp0028.jpg

Fahrrad fahren und mehr

Am ersten Tag sind wir nach Mannheim in den Luisenpark geradelt. Dort war es spannend und schön.
Zuerst waren bei dem Chinesischen Teehaus in einer Tropfsteinhöhle.
Beim Bootfahren haben wir Karpfen, Schildkröten, Enten, Flamingos gesehen.
Am zweiten Tag hat es stark geregnet. Deshalb sind wir mit dem Bus nach Seckenheim gefahren. Unser Ziel war der Schützen-Verein. Dort haben wir Bogenschießen dürfen. Der Weg war lang und sehr nass, aber das Bogenschießen hat viel Spaß gemacht.
Am dritten Tag waren sind wir wieder mit dem Rad gefahren. Wir sind in die Zooschule des Heidelberger Zoos. Dort durften wir Schlangen anfassen. Außerdem durften wir die Esel und die Ziegen streicheln.
Es waren schöne und erlebnisreiche Tage.

Milot Bardiqi (Kl. 8)

Bild: img_0609.jpg
Bild: img_0609.jpg
Bild: img_0609.jpg
Bild: img_0609.jpg

Selbstbehauptung für Mädchen

Am Montag haben wir uns um 8:00 in der Sporthalle getroffen. Zuerst haben wir einen Erzählkreis gemacht und uns vorgestellt.
Dann haben wir Yoga gemacht. Das hat mir besonders gut gefallen.
Ich fand es toll, dass wir Tricks zur Selbstverteidigung gelernt haben. Wir haben gelernt wie wir stark sind. Am Dienstag und Mittwoch waren wir Eis essen.

Fabienne

Kopf Kraft Geschick

Wir haben am Montag in Mannheim eine Schnitzeljagd gemacht. Das war echt sehr cool. Wir haben 2 Teams gemacht: Momo mit Samet und Chris mit Diogo. Dann mussten wir Eier kochen lassen in Restaurants und danach mussten wir zum Wasserturm laufen. Wir mussten kucken, wann der Turm gebaut wurde. Er wurde 1886 gebaut … dann mussten wir ein Foto machen vom Wasserturm machen. Dann mussten wir die Namen von getöteten Juden suchen, die auf Pflastersteinen standen. Und wir sind gelaufen, gelaufen und haben es nicht gefunden. Dann am nächsten Tag waren wir im Mcfit. Das war so blöd, wir wurden voll nass und dann sind wir angekommen. Wir haben dort das Fahrrad benutzt und dann das Laufband und dann was für die Arme. Das hat echt Spaß gemacht.
Am letzten Tag waren wir in der Jahnhalle. Da ist ein Ringer gekommen. Er hat uns ein paar Techniken gezeigt, aber ich habe nur Fotos gemacht, weil ich eine Knieverletzung hatte. Zu aller letztes haben wir gefrühstückt.

Bild: img_2081.jpg
Bild: img_2081.jpg
Bild: img_2081.jpg
Bild: img_2081.jpg
Bild: img_2081.jpg
Bild: img_2081.jpg