Dies ist eine Seite von Primolo
TintenklecksOnline
Gruppenbild


Astroneer

Zwei coole YouTuber sind Kreisverkehr und Keys Jore. Die beiden spielen zusammen Astroneer. Das ist ein Spiel, bei dem man ein Astronaut ist und einen Sauger hat und damit kann man Gemisch, Titan, Aluminium, Hydrazin, Harz und Lithium aufsaugen. Damit kann man Sachen bauen oder Fahrzeuge bauen. Man kann Sachen erforschen und daraus kann man Sachen kriegen und die dann irgendwo dranbauen. Man kann aber auch ein Solarmodul bauen und damit kann man Energie kriegen und damit können die Fahrzeuge fahren. Aber wenn man ein Fahrzeug haben will, braucht man eine Fahrzeugbucht und für die braucht man Aluminium. Man kann aber auch einen Drucker bauen und man kann auch eine Schmelze bauen. Es gibt auch Höhlen. In Höhlen findet man meistens die Rohstoffe. Es gibt auch einen Sauerstofftank, den man hinten auf dem Rücken trägt. Man kann aber auch den Sauerstoff aufsaugen. Es gibt aber auch andere Planeten, die man erkunden kann.
von Lasse, 3a

Youtube: Cute Baby Miley

Cute Baby Miley ist eine coole Youtuberin. Miley singt den neuen Titel von Bibi Blocksberg - die Affen sind los. Das Video hat sie im Sommer in Berlin gedreht. Sie und ihre Familie stellen Playmobil vor und Spiele. Sie bekommen auch Fanpost und machen Videos darüber. Sie haben 2 Katzen.
von Lara, 3a

Die berühmteste Youtuberin Deutschlands

Bianca ist die berühmteste Youtuberin in Deutschland. Sie hat 3.876.865 Abonnenten und ihr Freund Julian hat 2.661.345 Abonnenten. Sie macht zusammen mit ihrem Freund die coolsten, unterhaltsamsten, witzigsten Videos. Sie hat einen Duschschaum entwickelt, der gut riecht. Er heißt Bilou, zum Beispiel Cherry Blossom. Ihr Youtubekanal heißt Bibisbeautypalace und der von ihrem Freund Julian heißt er Julienco.
von Annabel und Amy, 4a

Bilou ist ein Duschschaum. Es gibt die Sorten Tasty Donut, Creamy Mandarin, Splashy Melon, Cherry Blossom, Fizzy Berry, Lovely Peach und Chocolate Cupcake. Alle riechen sehr gut. Die Marke Bilou wurde von Bibi von Bibisbeautypalace erfunden.
von Marlene, 4a

Pokemon go

Pokémon Go ist ein Handyspiel, bei dem man rumgehen muss. Manchmal sieht man ein Pokémon. Sie können aber auch abhauen. Die Pokémon kann man fangen, indem man mit dem Finger über den Monitor streicht und den Pokeball wirft. Es ist sehr ärgerlich, wenn sie abhauen, denn es gibt einen Pokedex in dem alle Pokémon angezeigt werden. Man will möglichst alle Pokémon sammeln.
Es gibt aber auch verschiedene Sorten von Pokémon nämlich Feuer, Wasser, Eis, Gift, Geister Pflanzen, Psycho, Drachen, Boden und Stein
Und manche Pokémon sind selten und manche kommen oft vor. Zum Beispiel Hornliu, Raupy und Ratfratz sind oft zu finden. Die etwas seltenen Pokémon sind Dragoran, Glurak, Bisaflor, Flamara, Aquana und Garados
von Lasse, 3a

Minecraft

Minecraft ist ein Spiel, das man zusammen online spielen kann. Man kann es auf dem PC und auf der Playstation 3 und 4 zocken, sowie auf der XBOX 360 und XBOX ONE.
Im Spiel kann man alle möglichen Dinge bauen, z.B. Häuser, Städte oder Achterbahnen. Mit anderen zusammen kann man kämpfen oder Spiele spielen.
von Fabian, 4c und Leon, 4b

Youtube

Hier wollen wir zwei Yoububer vorstellen.
Dner und Ungespielt sind Youtuber im Bereich Gaming. Dner heißt im richtigen Leben Felix von der Landen. Ungespielt heißt Simon Unge.
Dner hat über 2.2 Millionen Abonnenten. Ungespielt hat 1.4 Millionen Abonnenten. Sie wohnen beide in Köln. Sie sind beide über 20 Jahre alt. Sie fahren gerne Longboard. Beide machen auch Real-Life Videos. Beide haben Freundinnen.
Sie spielen gerne zusammen Minecraft. Sie haben bisher an allen Varo Teilen mitgemacht.
von Ben und Leon, 4b

Minecraft

Die Suche nach dem Diamantaschwert - Eine Geschichte aus der Minecraftwelt

Eines Tages vor nicht so langer Zeit ging Steve ein neues Buch kaufen. Dabei dachte er dass, eine Eisenrüstung nicht schaden könnte, falls mal nachts was passiert. Nachdem er das Buch gekauft hatte, in dem steht wie man eine gute Rüstung macht, ging er nachhause. Er öffnete die Tür ging die Treppen hoch und las das Buch auf seinem Bett. Es wurde schon Mittag. Er legte das Buch auf seinen Nachttisch und ging wieder die Treppen runter. Draußen suchte er seinen Freund Anton, weil der viel Eisen hatte, wegen seiner Höhlenausflüge. Er hatte nämlich viel Eisen. Da sagte Steve: „Hallo Anton, bekomme ich von dir bitte Eisen?“ Darauf antwortete Anton: „Ja klar, Steve, aber wofür?“ „Für eine Eisenrüstung“, sagte Steve. „Du und Eisenrüstung !?! Das glaube ich nicht. Wagst du dich etwa auf ein Abenteuer?“ Steve ist eher der Bleib-lieber-Zuhause-Typ. Da sagte Steve: „Ich und Abenteuer? Ne, ne ich dachte mir nur, dass eine Eisenrüstung mit Eisenschwert nicht schaden könnte.“ Also bekam Steve Eisen und ging nach Hause. Als er die Rüstung schmiedete, bemerkte er, dass Anton 4 Eisenbarren vergessen hatte, ihm zu geben. Am nächsten Tag ging er zu Anton und hörte einen Schrei. Steve sah nur noch 2 leuchtende Augen als er von Herobrine verletzt wurde. Als er wieder auf dem Boden aufwachte, bemerkte er einen Zettel auf dem Amboss. Er stand auf und las den Zettel:
Hilfe Steve,
Herobrine hat mich entführt.
Ich weiß nur, dass es mit dem Ende auf sich hat.
Er will, dass ich den Enderdrache besiege.
Wie soll ich das denn machen???
Ich weiß, dass du keine Monster-Kämpfe-Abenteuer in Höhlen und so magst, aber bitte rette mich. Dein Ant…

Kapitel 2
Steve sah, dass Anton seine Hilfe brauchte. Er wusste jedoch, dass er es nicht alleine machen konnte. Er rannte so schnell er konnte zu Angie, der Bibliothekarin. Sie war Steves Freundin.
Bei Angie erzählte Steve ihr alles. Da sagte Angie: „Ich war früher mal Abenteurerin. Und habe noch eine Alte Eisenrüstung mit Schwert.“
„Ich habe mir ja heute eine Eisenrüstung mit Schwert gemacht, hilfst du mir dabei Anton zu retten?“, fragte Steve.
,,Ähm…ich weiß nicht… das war vor 5 Jahren…ich bin jetzt nicht mehr soo gut...‘‘, sagte Angie schüchtern. Steve bat:,,Biiiitttttteeee Angie, alleine schaffe ich es nicht.‘‘ ,,Na okay, weil du es bist. So machten sich die beiden auf dem Weg. Nach einigen Tagen fanden sie eine Höhle. Neben den Eingang stand ein Zettel, und Steve las ihn vor: Wie schön, dass du diesen Zettel gefunden hast. Gehe in die Höhle und folg den Eisenbarrenpuren. Ich habe extra sehr viele fallen gelassen. Dein Ant...
Steve wusste, dass er und Angie auf der richtigen Spur sind. Also gingen sie dort hinein. Es wurde langsam Abend und die Höhle wurde dunkler. Plötzlich erschreckte sich Steve. Aber das war nur ein Eisenbarren von Anton. Dort war sogar ein ganzer Weg. Steves Fackeln wurden immer weniger. Plötzlich war es stockduster und Steve hörte dauernd so ein Ächzen. Er und Angie sahen Licht. Doch dann wurde es heller wegen der Lava. Angie sah, dass sich 8 grüne Köpfe langsam nährten. Steve holte sein Eisenschwert raus. Und Angie ihren verzauberten Bogen. Die grünen Köpfe traten immer näher. Bis Steve und Angie beide langsam „Zombies“ sagten. Drei davon hatten ein Steinschwert. Rücken an Rücken standen nun Steve und Angie bewaffnet mit Waffen. ,,Du übernimmst die von links und ich die von rechts“, sagte Steve leise. Die Zombies waren schon ein bischen stark. Aber die beiden Freunde konnten sie doch bezwingen. 2 Zombies, die besonders schwer waren, hatten 2 Diamanten; jeder einen Diamanten. Steve und Angie gingen weiter, es wurde noch heller. Bis sie an Lava vorbei kamen. Weil es so hell war, konnte Steve sich ein mächtiges Diamantenschwert herstellen. Und es ging weiter. Bis sie in einer ganz dunklen Stelle zwei Augen sahen. Angie sagte, es wäre Herobrine, was es auch war. Angie befreite Anton vom Stuhl, weil er gefesselt war. Anton versuchte nun, Herobrine abzulenken während Angie ein Gift der Gesundheit suchte. Sie warf es auf Herobrine, sodass er sich ein bisschen verletzte. Anton hatte noch ein Eisenschwert. Doch das war fast abgenutzt. Er konnte Herobrine nur 3 mal damit schlagen bis er sehr hart Verletzt wurde. Er fiel zu Boden. Angie rannte zu Anton, während Steve Herobrine fast getötet hatte, hatte sie Anton einen Trank gegeben. Steve hat Herobrine besiegt.

Kapitel 3
Die Rückkehr
Steve und Angie trugen Anton nach Hause. Sie sahen von weitem, dass fast alle Lampen aus waren. Anton sagte leise: ,, Oh nein, unser Dorf...!`` Sie rannten schnell dort hin. Während die drei Freunde rannten, holten Angie und Steve die Waffen raus und Steve gab Anton sein Eisenschwert, da er nun ja ein Diamantenschwert hatte. Als sie da waren, sahen sie, dass ihr ganzes Dorf von Zombies überfallen war. Sie mussten unbedingt die Dorfbewohner retten. Angie brachte die Dorfbewohner in Sicherheit auf einen hohen Turm, weil die Zombies dort nicht hoch konnten. Anton und Steve bekämpften die Zombies. Doch als sie die großen Zombies besiegt hatten, kam eine Herde vom kleinen Zombies die ziemlich schnell rennen konnten. Steve und Anton hatten aber einen Plan. Sie bauten sich beide 2 Blöcke hoch, so dass die kleinen Zombies sie nicht mehr besiegen konnten. Nun war ihr Dorf wieder gerettet. Angie hat auch vom Turm aus mit dem Verzauberten Bogen geschossen.
Sie brachte die Dorfbewohner wieder nach unten und alles wurde wieder gut. ENDE.
von Diana, 4b

Minecraft

Willkommen zu einer Ausgabe Noe & Louis - Minecraft Geschichten.
Heute:
Der Nether mit Alex und Steve
Alex und Steve wollten Abenteuer erleben. Ihre Idee hieß: der Nether. Alex und Steve gruben sich in die Erde, gaaanz tief in die Erde.
„DIAMANTEN“, rief Alex. Steve baute sie schon ab. Es waren genau sechs Diamanten. Gut, für jeden eine Spitzhacke. Auf zum Obsidian! Damit kann man ein Portal bauen. Und das taten sie.
Das Portal war fertig.
HINEIN!
Ihnen wurde schwindelig. Als sie wieder aufwachten, waren sie da, in der Hölle.
Ein Ghast (Monster, das Feuerbälle schießen kann) hatte das Portal zerstört. Alex wachte auf und sah es. Er sprang auf und nahm sein Diamantenschwert. Der Gahst hatte ihn auch gesehen. Er schoss… Alex wehrte den Angriff ab. Buuuuumm! Der Gahst starb. „R.I.P., Gahst!“, sagte Steve. Alex war weggerannt, Steve rannte hinterher. Aber Alex war gar nicht wegen dem Gahst weggerannt, sondern er hatte etwas entdeckt. Nun sagte er nur „Wow“! Da war etwas, nämlich eine verlassene NETHERFESTUNG. „Lass uns reingehen“, schlug Steve nun nach einer Weile vor. „Ok“, antwortete Alex. Steve nahm Bruchgestein und baute einen Weg zu der Festung. „Cool, Nehterstein kann man gut gebrauchen zum Bauen.“, sagte Alex, als er den Netherstein beobachte. „ACHTUNG, eine Lohne!“, rief Steve. Die Lohne (Monster) schoss Feuerbälle. Alex und Steve wehrten sich mit Pfeil und Bogen. Ein Schuss traf und die Lohe war tot. „Cool, ich bekomme einen Lohenstab“, sagte Alex. „Der ist gut zum Brauen und um Enderaugen zu craften.“ (um ins End (nächste Dimension) zu kommen). Da stand plötzliche eine Truhe. „Was ist denn da wohl drin?“ Drin waren ein Goldapfel, eine goldene Pferderüstung, ein Goldschwert und ein Goldbaren. Alex warnte Steve. Da kam ein Wiherskelett (2,5 Blöcke groß). Und da war ein 2 Blöcke großer Gang. „Schnell rein da!“ Das Skelett passte nicht hindurch. Ein paar Hiebe mit dem neuen Goldschwert und es starb.
„Das waren aber genug Abenteuer für heute“, sagte Alex. Da sahen sie ein Portal. Sie sprangen in das lila Etwas, ihnen wurde wieder schwindelig und dann waren sie zu Hause.
von Noe, 4a und Louis, 3a